Pasta di Raggiungiamo

Kennt ihr das Problem auch, wenn es 11 Uhr nachts ist und ihr total Lust auf eine Portion billig-Kopie Miracoli von Aldi habt? Und die dann beim besten Willen nicht findet? Und Eure schlafende Frau nur fürchterliche Groll-Geräusche macht, wenn man sie fragt, wo sie die denn hinhat?

Ich hatte das Problem zumindest gestern. Von daher musste ich improvisieren. Schmeckte super, von daher hier das Rezept – in zehn einfachen Schritten, und ganz ohne Worte:

Nachdem ich das kreiert habe, darf ich es auch benennen; “Shitlord-Nudeln” klingt halt nicht fancy. Ich wurde aber in Erlangen geboren, und erlangen ist ein Verb und daher übersetzbar ;). Von daher sind das jetzt Pasta di Raggiungiamo. Schmeckt wie Miracoli, nur besser.

Wenn man jetzt noch das Tomatenmark in von einer armen, alten türkischen Kopftuchfrau handgepresstem Olivenöl anbraten und am Ende statt billigem Analogkäse frisch geriebenen Grana Padano drüber tun würde, könnte man das sowas von jedem servieren, der dann nicht nur denkt, Ihr könntet kochen, sondern auch, dass das mehr als 10 Minuten Arbeit gewesen sind. Man kann zudem noch auf die Fertigmischungen verzichten; das sind nur Oregano, Basilikum, Thymian, Rosmarin, Majoran, Salbei, Knoblauch, Chili, Zucker, Senfmehl und Sellerie. Ich hab aber weder Senfmehl noch Sellerie.

Advertisement

3 Replies to “Pasta di Raggiungiamo”

  1. Was um Himmels Willen ist “Ankerkraut”?! Die “Italienischen Kräuter” meine ich identifizieren zu können – vermutlich ist das sowas wie bei Aldi die Mediterrane Kräutermischung, die ich immer in meinen Kartoffelsalat tue.

    Ansonsten hier noch ein kulinarischer Tip für nachts um Drei, der vor ein paar Monaten reinkam: Marzahner Kohlrouladen. Die werden allerdings nur perfekt, wenn sie in einer Ostdeutschen Plattenbauküche zubereitet werden.

    Liked by 1 person

    1. Ankerkraut sind ein paar Spinner, die im Fernsehen bei “die Höhle der Löwen” ein paar reiche Spinner, die niemand kennt, davon überzeugt haben, dass es noch nicht genug Gewürzmischungen in Deutschland gäbe, und man da auch das doppelte für verlangen kann.

      Da das dann wie erwartbar niemand gekauft hat, gab es das halt wie etwa jedes Produkt aus dem Fernsehen beim Selgros (wie Metro) mit 80% Rabatt, und so landete es dann halt bei mir, weil mein Papa die Verpackung so hübsch fand.

      Lag dann ewig in einer Schublade, bis ich deren Kräuterbutter -Mischung ausprobiert habe, weil ich vergessen hatte, welche zu kaufen. Das war wie im besten Steakhaus. Wird mir, wenn die 2025 oder so alle ist, auch den vollen Preis wert sein. Egal, was der dann ist.

      Die übrigen Sachen… War ein “Magic Dust” Beef Rub, das damit marinierte Fleisch hat nichtmal der Hund meiner Nachbarn (alle Hunde, um genau zu sein) gefressen, und geschroteter Pfeffer. Weiß ich nix mit anzufangen, ich hab ne Mühle für schwarzen Pfeffer, bunten Pfeffer und für Szechuan-Pfeffer, grüne Pfefferkörner im Kühlschrank, und dann halt noch açı wie tatlı Chillipfeffer von Türken.

      Frisch gemahlen schmeckt das halt mehr; die Türken sind aber halt asiatisch genug, um das zu wissen. Die machen den irgendwie so, dass Du statt einer Prise halt einen Teelöffel brauchst, aber dann hast Du halt das Glas leer, bis das Aroma flöten gegangen ist.

      Das beste Gewürz, was ich habe, macht die Mama einer guten Freundin aus China aus drei Fertigpäckchen, Erdnüssen und noch gut mehr scharf. Schmeckt, vorsichtig verwendet, eigentlich zu allem toll. In China bekommst Du das auf Schnitzel oder Lammspieße u.ä. an jeder Straßenecke, ist aber auch in allem mit Mayo und auf Vanilleeis geil. Musst Du halt selber machen – geh in den nächsten China-Laden und erklärt ihnen das grob so – wenn das denn Chinesen sind. Bei mir ist der gute Asia -Laden vietnamesisch; die haben das zwar sicher, aber Du kannst es nicht lesen und bei denen schmeckt es anders. Aber probiert halt mal. Die wissen auf Deutsch, was ein Schnitzel ist. Und was man da drauf tut.

      Aber Vorsicht: das wirkt harmlos. Die Schärfe kommt langsam, aber sie kommt. Du weinst aber zu heftig, um weiter zu essen, bevor Dein Kreislauf kollabiert. Aber nach ein paar Wochen findest Du Tabasco pur enorm langweilig. Und wohlgemerkt ist das auch nicht lecker; das ist nur scharf.

      Like

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: