Aktuelle Corona – Statistik

Ich habe mal meine Grafik vom neulichen Post fortgeschrieben – der, wo das RKI irgendeinen Quatsch “geschätzt” hat – hey, das mag sinnvoll sein, aber Wissenschaftler sagen, wenn sie denn schätzen, wie sie schätzen; das tat das RKI nicht.

Nun: Was mache ich denn? Ich nehme die Zahlen von hier,  addiere die Neuinfektionen von jeweils 4 Tagen, und bilde dann für jeden Tag den Quotienten zu den vorangegangenen (mit 4 Tagen Abstand) 4 Tagen.

Warum 4 Tage? Weil das RKI 4 Tage annimmt? Weil die Zahlen sowieso nachlaufen? Weiß eh niemand. Egal, es ist ein Indikator. Macht einen besseren Indikator, wenn ihr meinen nicht mögt.

Das schöne an meinem Indikator ist, dass er im Gegensatz zur gebügelten Grafik der RKI das Mess-Chaos am Anfang der “Epidemie” (da waren 4 Leute infiziert) recht gut zeigt, langsam aber sind die hohen Ausschläge problematisch, da man am Ende schlecht was sieht… daher:

Die jüngste verwendete Zahl in dieser Grafik ist der 17.03, die neueste die von heute (29.04.). Ihr seht – ich habe keinen Wert für “heute”, nur den von vor 4 Tagen.

Was sieht man nun in der Grafik? Nunja – “geht am Wochenende immer ein bisschen hoch”, würde ich sagen – aber tut es das? Epidemien im allgemeinen und Pandemien im besonderen, wie mittlerweile jeder Grundschüler gehört haben müsste, verbreiten sich exponentiell.

Wollen wir mal den logarithmischen Trend anschauen (der Logarithmus ist sowas wie das Gegenteil vom Exponenten; geht mal zur Schule)?

Ganze Grafik, ab erstem Fall?

Was sagen uns diese Linien nun?

Mei – so frei verbreitend ist das Virus vorher schneller gestorben als mit den ganzen grund- wie menschenrechtswidrigen tollen Maßnahmen (weil: Linie vorher steiler runter).

Letzte Woche schrieb ich:

Egal, welche Grafik ich anschaue, das Virus verhält sich ganz enorm seltsam – also, nicht wie ein Virus das sollte / tut.

Packen wir die Verschwörungstheorien aus?