Schafkopf mit Sozen

Aus berufspolitischen Gründen war ich ja heute mit meiner Frau bei einem Schafkopf-Turnier. Also, mal abgesehen davon, dass ich das eh mag. Für die nicht-Bayern: Das ist ein Kartenspiel, in etwa wie Skat. Für ganz weit weg-ge: Das ist ein Stichspiel.; außerhalb von 800km um Hannover gibt es sowas nicht so wirklich.*

Vor der globalen Erkältungspanik veranstaltete die CSU hier in Dorf neben Dorf neben meinem Dorf da so ein- oder zweimal im Jahr ein Turnier. Da bin ich dann eigentlich immer mit meinem Papa hin, wenn nicht einer von uns gerade sonstwo im Urlaub war. Da gab es dann die schönen CSU-Spielkarten, die kommen genau wie ziemlich alle anderen Schafkopfkarten in Franken vom Spielkartenverlag noch zwei Dörfer weiter.

Und dann kommt dann halt der (möchtegern- / tatsächliche) Bürgermeister und wünscht sehr kurz einen schönen Abend, weil er ansonsten mit Schnappsgläsern beworfen werden würde. Das war aber Dorf unten links. Heute war ich zum ersten mal bei Dorf unten rechts.

Und dann mekt man schon Unterschiede zwischen einer Sozen-Veranstaltung und einer (wenigstens nominal) konservativen:

Der Raum war ganz enorm gedrängt voll, wie sich Sozen das halt vorstellen.

Die Spielkarten kamen nicht etwa von der SPD, sondern wurden von der Brauerei geklüngelt.

Der Schnapps hatte kein Etikett, also Schwarzmarkt – wie in jedem Sozialismus, ever.

Das Budget reichte leider nicht aus – bei 10€ Teilnahmegebühr; das ist identisch – für enorm teuere, wiederverwendbare Kleingelduntersetzer. Wurde wohl gestrichen, weil niemand Untersetzerinnen verkauft.

Wenn jetzt nicht jemand ganz solidarisch mein gewonnenes Geld aus meiner aus der Kartenverpackung improvisiereten Cent-Schale halt einfach mitgenommen hätte, wäre das mit den Sozialisten sogar günstiger gewesen. So…. nicht. Und das ist halt das Problem am Sozialismus: Es funktioniert nicht.

Dafür gab es aber Bratwürste. Wie bei der “Impfung“. Funktionierte halt auch nicht.

Aber nette Leute. Die allesamt definitiv eh wählen, was sie wählen. Euere Steuergelder bei der Arbeit:

(Im Bild: zehn Karten. Schafkopf sind acht Karten. Zwei Asse weg, verliert man einen Eichel sticht. Die 7 und die 8 weg, verliert man einen Wenz. Wobei man letzeres probieren kann).

Advertisement

One Reply to “Schafkopf mit Sozen”

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: