Kriegsverbrecher vs. Verbrechen gegen die Menschheit

Der Begriff “crimes against humanity” wurde (meines Wissens) im Rahmen der Nürnberger Prozesse erfunden, um einen schönen Schauprozess gegen die Nazi-Elite durchführen zu können. Ich will damit nicht sagen, dass die den Tod am Strang nicht verdient hätten; ich will nur dazu erwähnen, das das Flächenbombardement von z.B. Dresden oder gar das Abwerfen einer Nuklearwaffe auf die Zivilbevölkerung über Hiroshima oder Nagasaki gegen die 1864 (!) beschlossene Genfer Konvention verstoßen hat.

Aus diesem Grund schreibe ich “Schauprozess”, weil ich – in etwa, wie Solschenizyn das unter Stalin beschrieben hat – das angebliche “Recht” in unserer zerfallenden, in die Tyrannis übergehenden Ochlokratie, nur sehr selektiv angewendet sehe.

Im super-anständigen Deutschland veranstalten wir seit 20 Jahren noch medial wirksame Schauprozesse gegen 90-jährige Omas, die 1942 als Tippse in einem KZ verpflichtet wurden, und ebenso alte Opas, die lieber die Buchhaltung in ebendiesem KZ machten, als sich an der Ostfront erschießen zu lassen.

Weil jede feministisch-quotierte und in Deutschland nicht gewählte, sondern von der Politik ernannte Richterin von ihrem “Euer Ehren” – Podest natürlich der Oma erklären kann, warum das falsch war, dass sie sich damals nicht lieber hat einfach erschießen lassen. Dito mit dem Buchhalter; der muss für seine Süden büßen. Weil: Wir nennen das heute Gerechtigkeit.

Statt also mal für 5 Pfennig nachzudenken, also irgendwie die Frauen seit 120 Jahren feministischer Indoktrination rein Frauen zugeschriebener Empathie zu haben, fantasiert man lieber als Bundesantifeministerin vom NSU 2.0, der, würde er existieren, der Richterin in so einem Prozess eine Pistole an den Kopf halten und sagen “Du sprichst die Tippse jetzt frei, oder ich erschieß Dich” – weil das in etwa die Situation wäre, in der sich die KZ-Tippse damals befand. Aber es gibt keinen NSU 2.0, das ist reines virtue signalling, und deswegen kann man ohne jedwedes Verständnis vom hohen Ross andere “verurteilen”.

Oder, liebe Leser, wie würdet Ihr Euch entscheiden? Macht Ihr lieber die Buchhaltung für die Vergasung 100 illegal eingewanderter Drogendealer, oder wollt ihr lieber 7 Tage Backpacking in Somalia? Wir reden jetzt nichtmal von der Ostfront; die ist gerade so in Mykolaiv, von dem ihr eh nicht wisst, wo es liegt?

Natürlich müsst ihr die westlichen Werte verteidigen, und diese Werte sind – ähm – ganz wichtige Werte, die ich jetzt nicht spezifizieren kann, weil wir keine mehr haben. Weil ansonsten, wenn ihr wie der US-Präsident nicht mehr wisst, wo Ihr seid oder welches Jahr gerade ist, vor Gericht gestellt werdet. Wegen Beihilfe zu hundertfachem Massenmord.

Creepy senile Joe hat nun Putin, der sich nicht alles gefallen lässt, als “Kriegsverbrecher” bezeichnet. Das bezieht sich, im Gegensatz zum Blabla des Artikels des Guardian, aber auf Kriegsverbrechen nach der Genfer Konvention, aktuelle Fassung. Das bezieht sich wiederum eigentlich nur auf die Schauspielerin (keine seriöse Quelle, aber: Bilder!), die in einem “Krankenhaus” totbombardiert worden sei; aber das verletzt halt nicht das Kriegsvölkerrecht, wenn sich darin auch nur ein kampffähiger Soldat aufhielt. Auf dem Titelbild im Link sehe ich einen.

Tja, liebe schwangere Sekretärinnen – das wäre Eure Pflicht gewesen, den da rauszuwerfen. Wie Ihr das hättet machen sollen? Pfff – das interessiert ja nun bei den KZ-Sekretärinnen auch niemanden – und damals hatten die noch keine AK-47; so ne Standard Mauser M98 hat nur 5 Schuss, plus eine Dienstpistole Modell Luger mit 8 Schuss, da wären nichtmal die Hälfte von Euch gestorben, bis dem Soldaten jemand ein Skalpell in die Arterie am Hals oder Oberschenkel rammen kann. Mit ein bisschen flirten geht letzteres übrigens sogar recht problemlos.

Verbrechen gegen die Menschheit, gewönhlich übersetzt von “crimes against humanity” als “Verbrechen gegen die Menschlichkeit”, was ich für eine fürchterliche Verharmlosung halte, sind leider auch ein von den “der Sieger schreibt die Geschichte” definierter Begriff, der sich natürlich immer passend ändert, weil wir schon immer im Kireg mit Eurasien waren, aber wir haben die von nahezu jedem Land ratifizierte und auch von mir (weitestgehend) für gut befundene Allgemeine Erklärung der Menschenrechte.

Artikel 13, Satz 2, lautet:

Everyone has the right to leave any country, including his own, and to return to his country.

Wie wir wissen, dürfen ukrainische Männer seit dem ersten Tag des russischen Einfalls in die Ukraine aus ebendieser nicht mehr ausreisen. Das verletzt dieses, 1947 von so ziemlich allen Staaten ratifizierte, deklarierte Menschenrecht.

Wenn wir super-anständigen also jemanden vor Gericht stellen wollen, sollten wir mit Selenskyj anfangen; die Beweislage bei ihm ist eindeutig. Tun wir aber nicht. Weil wir ja die Guten sind.

Weil – “Populismus”, also “Demokratie” auf Latein, ist ja nur die einfache (auf griechisch: keine) Lösung für angeblich komplexe Probleme. Die Lösung ist aber gar nicht so komplex:

Kiev, vor dem Krieg

Weil so gesamtgesellschaflich, als Menschheit, muss man da halt auch das Potential betrachten. Kiev oben ist ja sehr hübsch, aber die haben ein Durchschnittseinkommen von 622€, das ist weniger als in Japan 1944. Wir, so als zivilisierter, anständiger Westen, könnten das also problemlos machen wie früher schon:

Hiroshima, nach dem Krieg

Das Durchschnittseinkommen in Hiroshima liegt bei 3.126€ – den Enkelkindern wird es also mehr als fünfmal besser gehen!

Trump hätte das gewusst. Und Putin weiß, dass Trump das wusste. Biden weiß nichtmal, wieviel Uhr es ist oder, dass er eine Uhr hat.

2 Replies to “Kriegsverbrecher vs. Verbrechen gegen die Menschheit”

  1. „ Das Durchschnittseinkommen in Hiroshima liegt bei 3.126€ – den Enkelkindern wird es also mehr als fünfmal besser gehen!“
    Klassiker in VWL und durchgefallen, da nicht korrekt.

    Like

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: