Mein Beitritt in die CPdNWO

Es mag ein paar meiner Stammleser sicher enttäuschen, dass ich mir heute einen Mitgliedsausweis der Coronaistischen Partei der Neuen Weltordnung habe ausstellen lassen.

Nachdem ich ja nun eigentlich (und weiterhin) überzeugter Gegner der (angeblichen) Covid-“Impfung” bin, möchte ich hier fairerweise meine Gründe für diese Entscheidung darlegen:

(1) Wie wir aus Afghanistan gelernt haben, werden Kollaborateure nicht mehr gehängt, sondern ausgeflogen;

(2) tut dies Vueling nach Paris für -2€ (plus Steuern und Gebühren; wir sind ja nicht in Afghanistan).

An diesem Punkt stellt sich natürlich die Frage, wieso ich mich für den nach aktuellsten Studien am wenigsten wirksamen “Impfstoff” (Johnson & Johnson; ~3%) entschieden habe und nicht für einen der deutlich weniger unwirksameren (~20%) “Impfstoffe” der mRNA-Fraktion:

(3) den braucht man nur einmal.

Also, natürlich – noch. Aber in Anbetracht der Tatsache, dass Nebenwirkungen nicht etwa pro vollständige Impfung, sondern pro Impfdosis angegeben werden, ist mein Risiko einer solchen trotz dem höheren Risiko pro Dosis bei Janssen (~0.00%) achtmal niedriger als bei zwei Dosen eines anderen “Vakzins” (~0.00%). Dass dabei das Risiko eines schweren Covid-Verlaufs (~0.00%) um Faktor 7 weniger reduziert wird als bei zB BioNtech (Risiko damit wäre ~0.00%), ist mir vor diesem Hintergrund egal.

Ich bitte, zu berücksichtigen, dass die Prozentangaben aufgrund der unsicheren Datenlage nur auf die zweite Nachkommastelle genau angegeben sind; kaufmännisch gerundet.

Noch ein paar nützliche Hinweise:

(a) Die Bundesregierung warnt davor, dass man keine Originalfotos von Impfausweisen ins Internet stellen sollte, da dies Fälschungen vereinfachen würde.

(b) Der (im Bild nicht scannbare) QR-Code scannt sich bei meiner Frau als “[komisches Sonderzeichen U+FFFD]10XE423[komisches Sonderzeichen U+FFFD]240COVID-19_Vaccine_Janssen”. Die 240 ist keine Quersumme oder sonstige kryptographisch sinnvolle Kontrolle, sehr wohl aber der Teil um “XE” rückwärts. Bei dieser Sophistication vermute ich, dass “E” “Europa” bedeutet. Man kann aber beliebige Nummern hier prüfen.

(c) Die Schriftart des Etiketts ist natürlich eine für J&J eigens designte Schriftart, die aber wohl nur eine in der Breite etwas gestauchte und in der Höhe gezerrte Version der LFT Arnoldo Bold ist.

(d) Wenn man den Stempel (wie bei mir) scheiße genug auf den QR-Code haut, hat der Code zu wenig Fehlerkorrektur, um dann noch lesbar zu sein.

(e) Frau Dr. Morales hat von Montag bis heute ihr Geschlecht und ihre Unterschrift von einer jungen, sexy Spanierin auf einen fetten, alten, deutschen Mann geändert.


An “Impf”-Nebenwirkungen tat mir übrigens fast zwei Stunden der Arm marginal weh. Meine Frau hat, trotz bereits PCR-positiv, etwas leichtere Nebenwirkungen als Covid selbst Symptome hatte; dafür schon fast eine Woche. Cov-1 in Guangzhou 2003 oder gute Gene scheinen sich zu lohnen. Nachteil ist, dass ich jetzt weiß, dass ich auch mit einem schicken NKWD-Mantel zu haben bin (Nazivergleiche sind hier völlig unangebracht).

7 Replies to “Mein Beitritt in die CPdNWO”

  1. Nein, kein Nazivergleich – ich habe Achtung vor empirisch guten Ausweichmanövern.

    Ich hatte mehr Glück und habe mir in Sachsen das Original-Corona geholt, meine zweimal geimpfte Frau gleich mit, die deshalb dreimal wegen Corona flachgelegen hat, nach den Impfungen je eine Woche, mit dem echten Corona bloß so drei Tage. Dann war Sohn Zwo (Gymnasiast) dran mit einem Tag gammeln im Bett und schließlich Tochter Drei (Grundschule) mit leichten Kopfschmerzen (aber nur beim Kopfschütteln) und ansonsten putzmunter. Bloß ich (weißer 50alter heterosexueller Patriarch) lag eine Woche lang flach. Etwa so wie jede fette Grippe, nicht nett, aber auch nicht furchtbar. 3x Ibuprofen hilft gewaltig, Vitamin+Mineral-Pillen plus Vitamin-D unterstützt. Ach ja, plus Tee mit Traubenzucker, weil man fressunlustig wird.

    Ist ein prima Geschäft gewesen, jetzt können uns die Hysteriker alle mal, weil wir immer sofort losgerannt sind, für den hausgetesteten Positiv-Status sofort ein amtliches PCR-Positiv-Papier zu kriegen. Aber rennt bloß nicht zu den angeblich kostenlosen Staatstestcenters, irgendwas stimmt da immer nicht und meist sind die ewig weit weg, was bedeutsam ist, wenn man nicht die Öffentlichen benutzen darf UND krank ist UND eine Keimschleuder ist. Die kommerziellen Testcenter kosten halt ein bissel was, aber die diskutieren nicht dumm rum, es geht drastisch schneller und das Freiheitspapier isses wirklich wert.

    So, nun sind auch 4 Personen, die über das angeblich so tödliche Virus nur gelangweilt gähnen können, auch bloß ein induktiver Schluss (das Gähnen), deshalb mach ich hier keine Propaganda für Zigeunerinnen an der Ecke, die einem für nen frischen Zehner Corona ins Gesicht husten (kann Betrug sein und ist am Ende nur Tuberkulose). Deshalb kann ich Shitlords Weg wärmstens empfehlen. Wers nicht weich hat: Wenn der Dreck jeder Marke halt nur nutzloser Dreck ist, man aber zum Konsum gezwungen wird wie zu Kasernenfraß, dann ist es eine gute Entscheidung, den Dreck zu fressen, der am wenigsten schadet. Habt ihr alle nicht “Anonyma” gelesen? Die Frau hatte recht 45!

    Liked by 1 person

    1. Ich hab von “Anonyma” noch nicht einmal gehört, aber nach dem tl;dr auf en:wiki werde ich es zumindest mal versuchen, zu lesen. Meine Omas redeten über die Zeit wohl aus gutem Grund nie ein Wort.

      Vielen Dank für Deine Schilderung Eurer Corona-“Leidensgeschichte”; das lief bei meinem Bruder ähnlich – bis auf sicher bald die 4te nutzlose Quarantäne für die Kleine; die wurde gerade (in nutzloser Quarantäne) 3.

      Ich gebe Dir zudem vollkommen Recht bei den aktuellen Testcentern; mir ist das aber (a) enorm unangenehm und.(b) mehr als 17€ für PCR (Türkei) oder 79 Cent für Schnelltest (Lidl) zu blöd. Meine Frau hatte nach 32 Zyklen positiv; fairerweise aber an Tag 4. Trotzdem war die Quarantäne Quark; wir sind in Deutschland, wo man krank eh Zuhause bleibt.

      Nachdem Du wahrscheinlicher von einem Blitz getroffen wirst, als 2x Covid zu bekommen, für den Rest: Gelomyrtol kostet zwar ein Vermögen, wirkt aber Wunder. Rest nehme ich eh (und ich bin 10 Jahre jünger); plus B wegen Bier (das ist wie Tee mit Zucker) und Zink seit Corona. Schadet nix, kostet nix…

      Bzgl der Zigeunerin an der Ecke: das nützt halt nix, es nur gehabt zu haben, da aufgrund Politik Impfung (noch) ewig gilt, “genesen” aber schon jetzt mehrheitlich eine Lüge ist. Das wird nicht besser; epidemiologisch ist das alles (mit größerer Wahrscheinlichkeit als nicht) Quark; und Aufstand und Revolution helfen nichtmal in Frankreich oder Italien.

      Wenn Du kannst, würde ich auf den “Totimpfstoff” wartetn, idealerweise den originalen aus China (die haben ja nun auch das Virus gemacht); der *kann* Dir nicht mehr tun als das Virus, was ihr ja nun eh schon hattet (oder eh bekommen werdet; für die anderen).

      Wenn nicht – mei. Den für Dich besten Fraś fressen; man lebt nur einmal, und zumindest ich habe nahezu ein ganzes Jahr verschwendet.

      Like

  2. Tja, haettest du damals beim Arzt mit dem ueberzaehligen Impfstoff zugeschlagen…aber wer weiss. Die ‘Unterschrift’ der Aerztin wuerde ich sogar besoffen (oder besser besoffen) hinkriegen 😉

    Like

  3. Es ist schon verdammt viel wert, ein halbes Jahr gewonnen zu haben – denn so lange darf man ja momentan Mitglied der Genesenenkaste bleiben. Wenn man sich anguckt, wie oft die sich mit ihrer Meinung um 180 Grad drehen, kann bis dahin alles passieren, im einfachsten Fall die Entwicklung eines klassischen Totimpfstoffs, im besten Fall fertige Impfausweise im klassischen Buchhandel.

    Der Lauterbach ist übrigens der fehlende Charakter in der Muppetshow. Den hätte ich als Einlage mit schräg verschobener Brille ab und zu durch die Bühne gejagt, stets kreischend: “Die Welt geht unter, die Welt geht unter!”. Und hinterher immer ein Kommentar von Statler and Waldorf.

    Liked by 1 person

    1. Es gibt in China seit über einem Jahr einen Totimpfstoff. Mit dem sie ihr gesamtes Militär injiziert haben. Den hätte ich ohne Probleme genommen; die haben schließlich auch das Virus gemacht.

      Like

      1. Das wusste ich nicht, ist mir tatsächlich vollständig entgangen – Danke für die Info. Und egal wass man über den Russen-Impfstoff (Sputnik) zu denken hat, mich wundert, wieso der nicht zumindest für Eingereiste anerkannt wird. Aber die Frage beantwortet sich wohl, wenn man liest, dass man sich in den USA (oder nur New York?) auch bei durchgemachter Erkrankung impfen lassen muss – weil wir da ja tief im juristischen Willkürbegriff sind.

        Like

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: