“Bleiben Sie gesund”

Hallo? Ne, 1, Computer. 2, Computer. Nochmal 1, Computer. Ui – ein Mensch.

“Hallo, ich hab mich beim Anmelden für meinen Handyvertrag vertippt, ich heiße halt Shitlord, nicht (Shitlord, und so klappt die Authentifizierung nicht.”

“Äh – dass kann ich nicht ändern , weil wir sind ja nun alle Homeoffice, mittlerweile, und das kann vielleicht der Supervisor….”

“Ja dann verbinden Sie mich doch vielleicht einfach mit dem Supervisor?!”

“Ehm, vom Homeoffice aus geht das nicht. Aber ich schick da eine Mail…”.

Ganz, ganz nette Frauen in Ungarn und Polen; und das war Versuch #3 mit einem polnischen Mann.

So, gesellschaftlich gesehen, richten wir zu wenig “Supervisors” hin.

Aber, natürlich, wünschen selbst die Frauen (und Männer, so dekadent sind wir hier schließlich auch), die zu alt für Prostitution sind, einem ” bleiben Sie gesund” am Ende des Gesprächs – statt, wie ein ehrlicher Kundenservice Leuten wie mir das sagen würde “stirb doch, du Arsch”.

Das sind übrigens die gleichen Leute, die sich nicht erklären können, warum meine Oma mit 90 noch ihren rechten Arm zum “Freischütz” hob, nur weil die “damals” 6 Jahre alt war.

Von daher: Ihr werdet eh alle sterben. Ich wünsche Euch einen wunderschönen Tod.

2 Replies to ““Bleiben Sie gesund””

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: