Präventionsparadoxon- nochmal, weil’s wichtig ist

Liebe Kinder, liebe Bekloppten, liebe noch unzurechnugsfähigere Politiker, lieber “Ethik”-Rat und liebe Möchtegern-Dikatatoren, in absteigender Reihenfolge Euerer Menschenwürde, trotz meines Posts letzten Sommer hier nochmal:

Es gibt da die Geschichte vom Mann im Wald, der alle zehn Sekunden in die Hände klatscht. Nach dem Grunde für dieses merkwürdige Verhalten befragt, erklärt er: »Um die rosanen Elefanten zu verscheuchen.«
»Elefanten? Aber es sind doch hier gar keine Elefanten?«
Darauf er: »Na, also! Sehen Sie? «

Ich kann rational denken. Ich kann, im Gegensatz zu immer noch 14% der Weltbevölkerung und ~4% der Deutschen sogar lesen. Ich kann aber vor allem auch verstehen, was Leute schreiben, und vor allem kann ich, im Gegensatz zu 99,8% der Weltbevölkerung, sogar Statistiken verstehen. Ich kann die sogar machen. Und wisst ihr, was es nicht gibt? Eine ordentliche, multivariate Studie zu den Effekten der großartigen Schutzmaßnahmen aus dem Ermächtigungsgesetz oder seinen weltweiten Pendants.

Wo ist mein Pfadkoeffizient, wo mein R², Q² und f², wenn wir nur varianzanalytisch für Blöde arbeiten? Ihr hattet über ein Jahr Zeit, Daten zu sammeln, es gibt x-zig Tausende “Studien” zu Corona, und nicht eine, die statistisch mehr wert ist als Klopapier. Freilich, es gibt “Modellrechnungen”, die darauf basieren, dass wir annehmen – das ist ja schön, dass Ihr das annehmt; ich hätte aber gerne mal einen konfirmatorischen Beleg. Ihr habt nämlich auch angenommen, dass die Wälder sterben, und wir gerade in einer Eiszeit leben, und ein paar Jahre später, dass die Polkappen schmelzen und Hamburg seit 2001 unter Wasser liegt.

Ich komme mir, ganz ehrlich, blöd vor, wenn ich sagen muss “tut es aber nicht”. Ich erzähle meiner Patentochter gerne mal Unsinn, konkret auf ihre Frage, wie lange ich Mama und Papa schon kenne. Der Unterschied zwischen dem kleinen Mädchen und zB Söder oder Lauterbach, Spahn und Merkel ist aber, dass die Sachen hinterfragt – die glaubte mir schlicht nicht, dass ich schon dabei war, als Papa Mama aus dem Turm gerettet hat, in die sie der fiese Drache eingesperrt hat. Weil, da war sie sehr überzeugt, Drachen nämlich schon ganz lange ausgestorben sind.

Science, bitches.

Euere “Argumentation”, liebe Politiker, ist halt leider noch weniger faktenbasiert als die ausgestorbenen Drachen. Ich bin keine 4 Jahre alt, und Vierjährige glauben Eueren Quark nicht. Im Gegenteil, die kleine Shenshen (Name geändert) findet “die blöden Masken doof”. Ich bin zehnmal so alt; ich finde das nicht doof, ich finde es unnütz. Weil: Studienlage. Wäre Covid so schlimm, wie es zunächst wirkte – man kann das hier auf dem Blog auch nachlesen – wären wir noch lange nicht fertig mit dem Wegräumen der Leichenstapel an den Straßenrändern. War es aber halt nicht. Die Drachen sind ausgestorben, und im Wald laufen keine rosa Elefanten rum. Ich find es nicht großartig, richtig und wichtig, dass Ihr da dagegen klatscht. Ich halte Euch schlicht für enorm viel dümmer als meine Patentochter.

Und natürlich kann man das nicht mit Hitlers Faschismus vergleichen. Das ist was ganz anderes – es ist mehr wie Stalins kommunistische Idiotie. Eine fucking Billion (!) Euro/Dollar/Pfund hat der Quark mindestens gekostet – und die beste Studie zum tollen Effekt kommt von der CDC, die auf vielleicht 2% “weniger” Tote kommt, durch all die tollen Maßnahmen. Die sind aber größtenteils mittlerweile trotzdem tot, da an Covid ja nun halt nur eh halbtote Leute sterben – freilich, “argumentieren” da Deppen, dass auch 84jährige noch 8 Jahre Lebenserwartung haben, aber der durchschnittliche, 84jährige Covid -Patient überlebt das halt auch, so immerhin noch zu 85%. Die leben dann halt noch 8,2 Jahre, damit das statistisch passt. Die Toten wären eh – da gibt es eine Studie – binnen etwa 8 Wochen gestorben.

Übrigens, ohne im Pflegeheim oder der Palliativstation nochmal ihre Liebsten sehen zu dürfen. Danke, liebe Politiker, habt ihr ganz fein gemacht. Beklatscht Euch ruhig selber, das hilft auch gegen die rosa Elefanten. Ah – Moment – ich bin nicht vier Jahre alt: Fickt Euch.

10 Replies to “Präventionsparadoxon- nochmal, weil’s wichtig ist”

  1. Im Bekanntenkreis kamen welche (auchirgendwielinks, vegetarisch, bioladenernährt, Einzelerbkind, vermögend) damit um die Ecke, was wäre, WENN wir keine Masken getragen und keine Lockdowns gehabt hätten. Entsetzlich wäre es gekommen. WENN.
    Ich: Schweden, Florida, absolute Todeszahlen
    Sie: Stimmt nicht. Aus welchen Quellen ich solche Fehlinformationen hätte.
    Ich: Hmpf.

    Liked by 1 person

        1. > Wir sind im Arsch, ganz einfach.

          Och, kommt darauf an, wie man das Wann und Wer betrachtet. Dann ist man offen für die Entdeckung, dass die eigenen Prognosen sicherer sind, wenn man sauberer mit den Fakten im Hier und Jetzt umgeht. Das widerum eröffnet Perspektiven.

          Also beispielsweise eine Weggabelung, ein Schild zeigt an, dass man das Ziel über den rechten Weg erreicht: Die Heulbojenfraktion der Wandergruppe lamentiert, am rechten Weg würde aber Hundert Meter weiter ein Drache lauern, die drei braunen Blätter am Baum rechts würden dies anzeigen und der Himmel wäre auch rechts etwas dunkler. Und das Schild könnte verdreht sein, Drachen tun sowas, um einen in die Falle zu locken.
          Du aber schickst deinen Dackel vor und der kommt lebend und schwanzwedelnd zurück.
          Du gehst nach rechts und hast die gemütliche Spelunke bald erreicht und besäufst dich genüsslich. Der Dackel kriegt eine Bratwurst (nicht-vegetarisch, aber ungebraten).
          Die Heulbojenfraktion geht nach links. Spät in der Nacht nach Tresenschluss tauchen sie zankend und mückenzerstochen wieder auf.
          Du drehst dich im Bett um. Drache sei Dank hattest du einen schönen Abend gehabt. Heulbojenfraktionsfrei.

          Es musste ein Happy End sein, deshalb leben sie noch heute.

          Like

          1. Und wenn der Drache den Dackel bestochen hätte? Mit ZWEI Bratwürsten? Dann wärste hungrig und durstig gegrillt und gefressen worden.
            Mir hängt der Corona Shit zum Hals raus, die Schuldenpolitik, die Unfähigkeit der Politik. So ein Murks kann doch nur Absicht sein. So blöd kann kein Mensch sein und so viel falsch machen. Wenn morgen einer kommt und denen die Maske abnimmt und es Weltraumechsen sind, dann wäre ich erleichtert. Da hätte man einen Feind. Aber die sehen aus wie wir und handeln wie? Mir fällt da nix mehr ein. Dafür gibt es kein deutsches Wort.

            Like

  2. Das mit den Weltraumechsen könnte man probieren, vielleicht nervt es etwas weniger.

    Wobei ich finde, dass Corona immerhin etwas weniger nervt, als 88 Geschlechter und undunkelhäutige Vaginabetroffene, die sich schon heute gegenseitig die Augen auskratzen, statt den in 100 Jahren nicht eintreffenden sofortigen Klimatod abzuwarten.

    Ich tendiere daher zu der Annahme, dass uns Corona als mildestes denkbares Wahnziel für die grünlinksspießigen Patienten gesandt wurde, die anderenfalls alles definitiv zerkloppt hätten. Ich meine, Himmel, keine Gemeindesatzung verpflichtet Hausbesitzer, regelmäßig die Leichen von der Straße wegzusammeln. Angst hätte ich höchstens vor Situationen wie bei “Ritter der Kokosnuss”:

    Liked by 1 person

    1. Ab und zu lese ich den hier https://traugott-ickeroth.com/liveticker/ unerschütterlich fängt es morgen an, aber ganz bestimmt übermorgen. Aber 100% nächste Woche. Es gehört aber immer zum Plan, wenn es dann doch wieder nicht kommt. Der Steht auf Sumpfwesen, wenn ich das richtig verstehe. Aber Weltraumechsen finde ich cooler.
      Ich sollte mal wieder Simpsons schauen, die hatten immer gute Prognosen 🙂

      Like

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: