Coronavirus-Update, 06.11.2020: Panik!!!

Das Coronavirus verhält sich weiterhin nicht so, wie man das von einem gefährlichen Virus erwarten würde:

Die Grafik zeigt weiterhin das 4-Tages-R auf Basis der Daten der ECDC. Wir sehen: Die Ausschläge gehen wieder höher (also v.a. in Schweden bis 2.66), dafür aber auch weiter unter 1 (0,71 in Schweden wie in Tschechien).

Was heißt das nun? Nun, wollte ich ein Bundesverdienstkreuz für erfolgreiche Panikmache Aufklärung der Bevölkerung, würde ich gleich mal von Triage sprechen – die Intensivbetten sind ja auch schon zu 75% belegt, das ist deutlich – äh – weniger als der Schnitt in 2017 (79%). Wir haben zusätzlich übrigens noch eine “Notfallreserve” von 12.586 Betten (wir merken uns: je genauer Zahlen sind, desto glaubwürdiger sind sie!) – für aktuell 2.761 Corona-Intensivfälle.

Es ist daher natürlich alternativlos, einen völlig willkürlichen Grenzwert für Neuinfektionen festzusetzen – bei 50/100.000, und ab diesem Maßnahmen zu ergreifen. Ich habe zu diesem Grenzwert seit Frühjahr rumgerätselt, wo der herkommt – wäre das eine dringend aufzuhaltende, tödliche Pandemie, wäre der viel zu hoch – bei den mittlerweile bekannten Todesraten ist er Größenordnungen zu niedrig. Wo also kommt der Grenzwert her? Nun: 50/100.000 sind 0,5 Promille. Das kennen Politiker schon aus anderen Gesetzen. Ich als Bürger komme mir allerdings etwas verarscht vor.

Schauen wir mal auf die Todeszahlen:

Die graue Linie basiert auf 954.874 Toten 2018 lt. statistischem Bundesamt für Deutschland; ich war mal so faul, die gleiche Sterblichkeit für alle Länder anzunehmen. 0,10 bei Deutschland / 14 Tage bedeute hier, dass im Schnitt jeden Tag der letzten 14 Tage 0,1 Deutscher pro 100.000 Einwohner an / mit einer Covid – Infektion gestorben ist – oder halt einer von einer Million Deutschen, oder, in Zahlen, bei 80 Millionen Einwohnern, eben 80 Menschen. Derweil sind am gleichen, statistischen Tag noch etwas über 2.500 Leute an was anderem gestorben.

Bei den laut Presse wie die Fliegen sterbenden Schweden sind wohl schon alle, die an / mit einer Covid – Infektion sterben würden, bereits tot; von daher sterben Schweden gerade, wie in jedem “normalen” Jahr, halt an was anderem.

Die vielkrisitierte USA – nun, da stirbt wohl aktuell jeder 10te Tote an / mit einer Covid – Infektion; das wäre dann (sehr) langsam schon was, was man als “pandemische” Todesursache deklarieren könnte und Maßnahmen ergreifen sollte – wenn die denn mehr nützen als schaden.

Wenn ich nämlich mein Krankenhaus – und im Gegensatz zu kommunistischen Utopien sind Ressourcen nunmal begrenzt – mit Geriatriepatienten mit Atemproblemen vollstopfe, weil die neuen Virus X und nicht alten Virus Y haben, bei dem man den Angehörigen halt möglichst empathisch mitteilt, dass Uroma das wohl leider nicht überlebt, hat das nämlich auch negative externe Effekte – Opa Heinz, der gerade einen Herzinfarkt hatte, und nur einen Stint bräuchte, traut sich nicht ins Krankenhaus – und dann sind Opa Heinz und die Uroma tot.

Das ist so einer der Punkte, bei dem es mich ganz enorm aufregt, dass man jeden verdammten Sender schauen kann und zu dem Corona-Thema immer nur Virologen hört, als hätten die von irgendwas eine Ahnung. Und denen – und Pharmakonzernen – Milliarden bis Billionen hinterherwirft, ohne mal irgendwo 100.000€ für einen einsamen Epidemiologen auszugeben, damit der in den wenigen Ländern, wo es tatsächlich eine (kurze und meist mehr als ausgeglichene) Übersterblichkeit gab, mal schaut, woran das genau lag.

Wirklich Gedanken machen muss man sich aber, wenn die Zahlen so aussehen wie in Tschechien: 2/3 der Toten sterben an / mit einer Covid – Infektion? Dafuq? Letzten Mittwoch 259 Corona-Tote (insgesamt) bei grob 10 Mio. Einwohnern, also zu erwartenden 330 Toten / Tag?

Wo kommen die denn her?

Nun – da ist nix mehr mit “einfach jeden zählen, egal, ob er eigentlich von der Polizei erschossen wurde oder an einer Überdosis starb” – das ist zu viel für einen rein statistischen Fehler. Das ist ein echtes Problem.

Netterweise wissen wir vom RKI, dass sich ~10% aller Corona-Infizierten in Krankenhäusern angesteckt haben. Es gehen aber nicht 10% aller Leute ununterbrochen in Krankenhäuser. Von daher können wir mal annehmen, dass sich da der lange Lockdown in Tschechien gerade rächt – also, dass einfach ziemlich jeder, der in ein Krankenhaus muss (das sind übrigens Leute, die sehr viel wahrscheinlicher sterben als Leute, die kein Bedürfnis haben, in ein Krankenhaus zu gehen), sich dort noch Corona holt, bevor er stirbt.

Oder aber, natürlich, Tschechien zeigt uns gerade, wie schlimm diese entsetzliche, politisch beschlossene Pandemie ist, die nicht nur Millionen Arbeitslose produziert und Billiarden an wirtschaftlichen Werten vernichtet hat, sondern nun endlich auch mal Leute umbringt.

Das wäre dann Zeit für Panik. Behandlungen und sowas kosten nämlich Geld; das ist jetzt alle.


Nachtrag: Ich hatte bereits im Frühsommer erwähnt, dass das Virus recht offensichtlich nicht so schlimm ist, wie die ersten Zahlen zeigten, aber es nahezu sicher nicht weggeht.

Wir haben in D gerade eine 100.000er – Inzidenz von > 200 Infektionen / Tag.

Die R-Werte, derweil, bleiben im Mittel bei den max. 1.3, wo sie schon im April/Mai waren.

1.3 ist nicht ansteckend genug, dass das irgendwann weggeht, weil’s alle schon hatten. Aber bei weiterhin 200 / 100.000 / Tag haben wir in einem Jahr 70% angesteckt. Dann könnten wir das leidliche Thema wenigstens beenden.

Aber wie bei der Auszählung der US-Wahl will man das wohl möglichst lang rauszögern. Alle relevanten politischen Seiten. Cui bono?

3 Replies to “Coronavirus-Update, 06.11.2020: Panik!!!”

  1. Also, wenn inzwischen schon jeder Hobby-Statistiker (und ich habe das seit dem Studium vor ca. 35 Jahren nicht mehr praktiziert) in wenigen Minuten herausfinden kann, dass die publizierten Zahlen nicht stimmen koennen; und jeder Hobby-Epidemiologe die Fehler in der Logik der Lockdowns findet, muss man doch davon ausgehen, dass die Hammel in der Regierung und den behoerden das auch wissen. Die sind zwar bloed und faul, aber SO dumm sind die nicht.
    Nach Occams razor bleibt dann eigentlich nur Korruption als Antwort uebrig.

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.