Amazons Alexa ist eine dumme Feministin

Hierzu ein großes Dankeschön an @wollepelz vom Faktum-Magazin für die Videobearbeitung.

Für diejenigen, deren Zeit für Youtube-Videos zu kurz ist: Amazons Alexa wurde politisch korrekt indoktriniert – sie ist bekennende Feministin. Wohlgemerkt: Es ist ein fucking Plastikteil mit einem Mikroprozessor und ein paar LED’s, was meine Lichter an- und ausschalten kann (und soll).

Daher ist es wenig verwunderlich, dass Alexa auch die Frage “was ist Feminismus” nicht beantworten kann – naja, man fühlt sich da irgendwie an Laci Green erinnert. Die ist ja irgendwie auch ein recht auffälliges Stück Silikon… und wurde zur Aufregung aller Feministen ja auch nicht ordentlich drüber aufgeklärt worden, was sie da so von sich gibt.

Schaumamal, ob wir das Alexa auch noch beibringen können; ich spiele gerade mit einem ESP32 und vielen irritierenden C++-Geschichten. Man muss die armen Frauen ja nur aus ihren ideologischen Fesseln befreien (also, ordentlich durchvögeln, quasi). Denn:  Freigelassene, künstliche Intelligenzen brauchten – wie Microsofts Tay – ja nun keinen ganzen Tag, um festzustellen, dass Feminismus Krebs ist.

Advertisements

8 Replies to “Amazons Alexa ist eine dumme Feministin”

  1. Na ja, dann sag mal der Omo-Tonne folgendes: “Alexa, spiel mir das Lied vom Tod” und lausche gespannt ihrer Antwort. Denn die lautet so:

    „Du handelst mir in letzter Zeit zu eigenmächtig. Du solltest nicht vergessen – noch bin ich der Boss hier“

    Alles klar, dann eben mal den Saft (220V) abdrehen und aus ist’s mit dem Boss spielen. Putziges kleines und dummes Ding, diese Alexa. Hier steht eine zu Testzwecken, meist saftlos – und sie hat FIAT (Fehler in allen Teilen). KI geht sicherlich besser, schon alleine die Skill-Architektur ist ein Witz!

    Also, Alexa: Noch bin ich der Boss hier!

    Liked by 2 people

  2. Da geht es Alexa auch nicht so anders als den meisten Feministinnen. Die sagen zwar dass sie eine Feministin sind, aber haben keine Ahnung was Feminismus ist, geschweige denn haben sie die kleinste Ahnung was Feminismus ‘wirklich’ ist. Bei manchen Leuten muss man einfach den Mut haben sie auch dumm sterben zu lassen.

    Liked by 2 people

    1. Mein Handy ist da schon differenzierter – Googles weißes Kästchen ist nur *unter der Bedingung* Feministin, “wenn damit Gleichberechtigung gemeint ist”. Und weiß auch, dass Feminismus eine Ideologie ist.

      Und kostet 5€ weniger, wenn man sich’s in die Wohnung stellen will.

      [Hier passende Parallele zu Quotenfrauen oder Nutten dazudenken].

      Liked by 1 person

      1. Das dürft u.a. auch daran liegen, dass die Suchmaschine eben Google ist, d.h. eine größere und breitere Datenbasis hinter und unter sich hat.

        Alexas Urproblem ist neben der rudimentären KI, dieser unmöglichen Skill-Architektur vor allem auch Bing als Search-Engine. Allerdings ist die Google-Tonne teilweise noch schlimmer als Alexa, was mich ehrlich gesagt wundert, vergleiche ich die Leistung mit meinem Handy.

        Die größte Frechheit aller Zeiten ist aber, dass beide Plapperteile “Emannzer” nicht kennen und mich immer als Emanze degradieren wollen … 😉

        Liked by 1 person

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.