Männer reagieren auf Sexismus bei @auf_klo

…also, das behauptet zumindest die zwangsgebührenfinanzierte “Sendung” “Auf Klo” in diesem von Christian gefundenen Video.

Tenor: irgendwelche Hirn- und Genitalkastraten (danke, Luisman, der war zu gut, um ihn nicht zu übernehmen) lesen furchtbar(!) sexistische(!!) Kommentare(!!!) unter Youtube – Videos vor und sagen dann, dass das gar nicht ginge, weil dumme, raffgiere und vom produktiven Teil der Gesellschaft schmarotzende Menschen Frauen ja auch Menschen sind.

Mir erschließt sich neben der als selbstverständlich angesehenen Implikation eines moralischen Imperativs da zwar keine Begründung oder gar ein Zusammenhang, aber ich kann das Format von Funk im Allgemeinen ja nun leider recht wenig kritisieren, da die so behindertophob sind, dass sie für ihre tauben Zuschauer keine Transkripte veröffentlichen, und ich tippe den Rotz sicher nicht ab; vor allem, weil deren Vorträge weniger aus Inhalt, als vielmehr aus Live-Emojis bestehen, wie [Smugface] oder so.

Sexistische Kommentare aber kann ich lesen und auch schriftlich verarbeiten, von daher nehme ich das “Männer antworten” mal ernst und tue das – also schauen wir mal; sie haben ja fast fünf (Hasskommentare; Männer sind da keine) für ihr Video gefunden, so schwer kann das ja nicht sein:

(Video 1, irgendein Kastrat erklärt, warum Kastration Feminismus toll ist [oder so]):

“Mr. B ” schreibt: Aber in diesem Video klingt es anfangs so, als sei Feminismus eine Krankheit.

“Auf Klo” antwortet: Klar, du hast total Recht ❤️

Die Klofrauen wirken sympathischer, wenn man sinnentstellend zitiert, gell? Aber okay… das war jetzt kein Sexismus, aber ich bin locker 200 Kommentare durch, und da war außer Kritik, nicht ernst gemeintem Lob und ein paar (zumindest intellektuell) 12-jährigen, die den Mist tatsächlich glauben, nichts. Suchen wir weiter…

Ah, endlich:

Matthieu Wieczorek schreibt: Diskutiert doch das Thema Feminazismus doch mal mit einem richtigen Mann, der nebenbei vllt noch Psychologe ist und vllt schon ein paar Jahre auf dem Buckel(Erfahrung) hat und nicht mit einem femininisierten Hipsterlappen. Ich könnt eure Ideologischen Weltbilder auch nur verbreiten, wenn ihr unter eures gleichen diskutiert oder?

Okay, das war super-sexistisch und hat den armen Kastraten total runtergesetzt, aber Sexismus gegen (sozial als) Männer (gelesene Personen) gibt es ja nicht.

Puh… das wird doch schwieriger, da sexistische Kommentare zu finden und zu kommentieren…

Nächstes Video. Das Thema ist “Was tun, wenn sich die Freundin ritzt” – obwohl das alle aus Secretary wissen: die brauchen nur ordentlich den Hintern versohlt. Glücklicherweise muss ich das Video nicht schauen… da wird doch nun wohl irgendwer was unpassendes sagen?

honeymoon bæ schreibt: Sie ist mega hübsch und sympathisch 💗

Das ist jetzt natürlich nicht in Ordnung, die Frau mit den halb-blauen Haaren nur auf ihr Äußeres und ihre lockere Art zu reduzieren; man muss auch bedenken, was sie sagt. Aber gut, für sowas gibt es Knebel… fuck, ich dachte wirklich, das wird einfacher, da was sexistisches zu finden, und ich sitze hier schon 20 Minuten. Zensieren die wie Scheiße, oder ist die Welt derart voller Weicheier? Fucknächstes Video. Thema ist “Frauentag”:

Ne, absolut gar nix. Nehmen wir als nächstes Suzie Grime, das wandelnde Argument dafür, warum man Abtreibungen befürworten sollte – auch wenn die Embryonen schon fast 30 sind.

Nicolas Peter schreibt: Typisch dass hier wieder nur heterosexuelle weiße Cis-Boys ihre Misogynie ausleben. Topkek.

Ach, fuck, ich habe schon wieder vergessen, dass es keinen Sexismus gegen Männer gibt…

Leo schreibt: so eine ekelhafte Person.

Das ist jetzt zwar nicht nett, aber korrekt und nicht sexistisch; er hat ja nichtmal “Frau” geschrieben, sondern ist brav genderneutral.

Auf Klo schreibt: Aufgrund des Videos von KuchenTV ist unsere Kommentarspalte voll mit Meinungen, Fragen, Beschimpfungen, Hass, und vielen weiteren Gefühlen.

Jaja, schön, das behauptet ihr offensichtlich ununterbrochen. Ich suche jetzt fast 40 Minuten.

PerverserYoda schreibt: Sperrmüllf….

Ja, da mag man jetzt “otze” reinlesen. Ist das sexistisch? Also, ist das gruppenbezogener Menschenhass mit Gruppe = Frauen? Nein, ist es nicht – es bezieht sich nur auf eine einzige Frau, keine Gruppe, und das auch nur aufgrund ihrer Zugehörigkeit zur Kategorie “Abfall” innerhalb der Kategorie “Fotzen”. Das bedeutet also nichtmal, dass PerverserYoda was gegen Fotzen im Allgemeinen hat, wenn er das so betont. Ich werde mir das Wort aber merken, wenn mich mal jemand fragt, der Suzie nicht kennt.

Auf Klo schreibt: Aber ja, manchmal ist es schwer zu unterscheiden, was Hate und was noch Kritik ist. Letzterem stellen wir uns gerne. Sollten wir das mal verpassen, erinnere uns gerne daran.

Ja sammal, ich habe noch keinen einzigen fucking Hasskommentar gefunden, außer (großzügigst) dem, der eine durchaus passende Beschreibung für Suzies Aussehen (und Charakter) (und Intellekt) abgegeben hat. Ihr scheint irgendwie echt Probleme zu haben, Hass und Kritik zu unterscheiden, gell?

Aber puh, es kommt endlich ein Beispiel für den entsetzlichen Sexismus:

Auf Klo schreibt: Du meinst also, dass die Person, die unter dieses Video ‘Wer hat euch aus der Küche gelassen?’ geschrieben hat ohne Feminismus nicht so denken würde?

Ja dafuq – eure Sendung heißt “auf Klo”. Ist es das, wofür Feminismus stehen soll? Dass Frauen nicht mehr in der Küche stehen müssen, sondern lieber auf dem fucking Klo ihre Zeit verbringen sollen? Ihr könntet Kommentare wie “Sperrmüllfotze” vermeiden, wenn ihr nicht genau solche da hinstellen würdet, sondern echte (Selbst-) Ironie beweisen könntet, indem ihr da anständige Frauen in einer fucking Küche den Stuss von sich geben ließet. In fucking 50er-Jahre-Polka-Dot-Kleidchen mit fucking Petticoats. Das wäre wenigstens lustig.

Aber das könnt ihr nicht, weil ihr da – neben bezahlten Schauspielerinnen, die sich für sowas genauso wenig zu schade sind wie für Weinsteins Besetzungscouch – niemanden finden werdet; ihr habt nur Sperrmüllfotzen. Und die kann man gar nicht in eine Küche tun; es gibt ja so Hygienestandards und so; die müsste man danach ja kontaminieren wie ein Meth-Labor, was auch so ziemlich das einzige ist, was ich Suzie zu kochen zutraue (den Versuch; nicht die Durchführung, das ist schwieriger als Spaghetti).

Und nein, ich weiß nicht, ob der Kommentator, von dem “Auf Klo” behauptet, dass es ihn gäbe und der das geschrieben hätte, auch so denken würde, wenn es keinen Feminismus gäbe. Ich weiß auch nicht, was er denkt, und das unterscheidet mich z.B. von euch Zwangsgebührenschmarotzern : Ihr wisst das auch nicht, tut aber so. Ich kann es mir aber vorstellen, wie die Aussage ohne Feminismus ausgesehen hätte: Sei still, Weib, es geziemt sich nicht, gegenüber Menschen mit Gehirn Männern einen derartigen Unsinn zu reden.

Wäre euch das lieber? Das ist nämlich nicht sexistisch, ich sage das auch nicht nur Sperrmüllfotzen, sondern auch Vertretern des toxic male wasteism wie Bob Connell. Und nein, nicht, weil er behauptet, er wäre eine Frau, sondern weil er Scheiße labert. Nahezu ausschließlich. Wie ihr.

Ne, ich hab auf den verlogenen Mist keinen Bock mehr. Das ist eine Aufgabe für den ARD-Faktencheck: “Auf Klo ist sexistischem Hate ausgesetzt”. Urteil: Pants on fire.

Advertisements

One Reply to “Männer reagieren auf Sexismus bei @auf_klo”

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.