Beruf? Opfer!

Ich wurde ja – Danke an Luisman – auf das Blog “scheidendegeister” aufmerksam, was eine (lesenswerte) quasi-Rubrik “Jammerfrauen” hat.

Von daher, wenn linke Möchtegern “ich will die Medienkompetenz meiner Leser schulen” – Gutmenschen wie Fefe kommunistischen Dreck wie den folgenden posten, ignoriere ich das einfach:

Kennt ihr den schon? Arbeitsamt schickt studierte Physikerin in den Sexshop? Nein, zum Arbeiten!

Ich kenne nämlich Danischs promovierte Erdbeerpflückerin, und dass es – wo sonst, als in Berlin – den letzten, nutzlosesten Abschaum der Menschheit auch mit (angeblichem) Physik-Studium geben kann, schockt mich nicht mehr. Dass da (in Berlin) keiner arbeiten will, auch nicht – ich würde da nichtmal leben wollen. Und dass Sexshops irgendwie was Verwerfliches sein sollen, ist mir in Anbetracht der zunehmenden, politisch gewollten Islamisierung der ehemals deutschen Gesellschaft auch keinen Kommentar mehr wert.

Dass mir nun aber meine Frau erzählt, dass die Sexshop-Physik-Jammertrulla es in die – äh – “Nachrichten”, die meine Frau so konsumiert, geschafft hat, schon.

Denn wenn es auf RTL³ allen so verkauft wird, dass Arbeit unzumutbar für die arme, arme Jammerfrau wäre, deren Lebensleistung darin besteht, sich von irgendwem hat anbumsen zu lassen und in einem fucking Physik-Studium (ja, ernsthaft, Physik!) nichts, aber absolut gar nichts arbeitsmarktlich verwertbares zu lernen, dann setze ich mich halt mal eine Minute an den PC.

Die Dame heißt Frigga Wendt, und Frigga sieht, passend zu ihrem Namensgeber, der Fregatte, so aus:

Das wäre mal Punkt 1, den ich von Fefe nicht kannte. Ich meine, wer hat denn der Arbeitsamts-Frau ins Hirn geschissen, dass die auf die Idee kam, das in einen Sexshop zu stellen?

Ich habe nun nicht den Hauch einer Ahnung, ob es überhaupt noch Sexshops gibt – es gibt ja nun das Internet und so, aber früher arbeiteten da eher ältere Damen, die alle irgendwie so wirkten, als könnte man von ihnen viel lernen. Die Sexshops sind dennoch weitestgehend pleite gegangen, von daher weiß ich nicht, ob die nicht wirklich Nachfrage nach Friggas haben, um endlich Insolvenz anmelden zu können.

Viel interessanter ist aber natürlich die 5-sekündige Google-Suche nach Frigga Wendt. Die linkt nämlich quasi sofort auf diesen Blog, der irgendwie den Eindruck macht, als wäre Frigga eine Professionelle professionelle Hartz4 – Schmarotzerin. Sieht man dann auch in dem Bild oben – und das soll jetzt ernsthaft ein Opfer des deutschen Sozialsystems sein? Weil sie halt mal irgendwas arbeiten soll?

Fuck, ich habe gerade bis zum nächsten Urlaub nichts zu tun, vielleicht melde ich mich ja für die Zeit arbeitslos und erkläre dann mal einem Sachbearbeiter, dass ich gerne auf Zuhälter umschulen würde. Frauen ohne sonstige verwertbare Qualifikation haben die ja quasi eh offenbar genug in der Kartei. An Prostitution ist mit Sicherheit auch nichts unanständiges/auszusetzen, sagen sogar die Feministen (zumindest viele) – und wenn ich die Damen vom Arbeitsamt als §45 – Eingliederungs – Maßnahme für 1,50 brutto die Stunde bekomme, sollte sich sogar Frigga gewinnbringend vermarkten lassen.

Kommt, bei 80 cent pro Stich mache ich da schon Gewinn. Irgendwelche Perversen gibt es doch immer.

Wir müssen nur unsere “soziale Marktwirtschaft” endlich mal wieder zu einer Marktwirtschaft machen. Ich meine, es ist von der Frigga doch total asozial, gar nichts zu tun – oder?

Advertisements

6 Replies to “Beruf? Opfer!”

  1. Wie wir anhand der Frauenquoten Diskussion gelernt haben, haben Frauen nun mal ein von der Goettin gegebenes Anrecht auf eine Arbeitsstelle, auf der man nichts arbeiten muss, ein hohes Ansehen geniesst und richtig Kohle machen kann.

    Liked by 1 person

      1. […]findest Du jetzt Sex eine unzumutbare Arbeit?
        Nur wenn die Nutte weiter auf mir rumreitet, obwohl ich schon gekommen bin. Das artet dann in Arbeit fuer mich aus, und wer bezahlt hier eigentlich? mannomann

        In dem Grossdorf in dem ich wohne finden ca. 5.000 Moesenbesitzerinnen, dass ihre Arbeit zumutbar ist, manchen macht es sogar Spass. Ist halt wie in jedem anderen Job. So ca. 2/3 bis 80% sind Alleinerziehende ohne weiter fachliche Qualifikation, und manche verdienen mehr als ein Bankmanager. Also so bis Mitte 20. Ab 30 oder dem 2. Kind nehmen die Verdienstmoeglichkeiten i.d.R. rapide ab.

        Liked by 1 person

        1. Ist interessant, das mit dem zweiten Kind.

          Nach dem ersten Kind versuchen die meisten Frauen (meiner Generation, die sind langsam ein bisschen zu alt für den Strich) recht verzweifelt, wieder so auszusehen wie vorher. Nach dem Zweiten geben sie irgendwie auf.

          Das ist natürlich in dem Job dann… unattraktiv, wenn das eine generelle Tendenz ist.

          Könnte aber natürlich auch von der Natur so vorgesehen sein, damit sich die Menschen nicht wie die Karnickel fortpflanzen…

          Like

  2. Na ja, so ganz unbeleckt scheint die Physikerin nicht zu sein:

    “… STRAFBEFEHL gegen Frigga Wendt
    wegen HAUSFRIEDENSBRUCH im Haus der Gerichte – Lübeckertordamm 4 in Hamburg am 2. 2. 2016 …”

    http://gerichtsverfahrenundklageprozesse.blogspot.de/2016/06/strafbefehl-gegen-frigga-wendt.html

    Und ob sie ihr Studium auch beendet hat, dazu findet sich auf die Schnelle jedenfalls nichts:

    https://www.google.de/search?ie=UTF-8&oe=UTF-8&sourceid=navclient&gfns=1&q=frigga%20wendt&gws_rd=ssl#q=%22frigga+wendt%22+lebenslauf

    außer:

    “… FriGGa Wendt ist in Berlin freiberufliche Bildungsträgerin als Technik- und Physik-Patin in Lernwerkstätten und Schulen, sowie Dozentin zum Thema des bedingungslosen Grundeinkommens …”

    Nicht mal auf ihrer eigenen Seite (vgl erster Link). Normalerweise stellen Akademikerinnen sowas ja immer an die erste Stelle. Auf ihrer Homepage stehen aber nur Verfahrensdokumente …

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s