Der Nazi-Klimawandel

Es braucht heutzutage geschlagene drei Autoren, um irgendwas, was formal als “Artikel” zu bezeichnen ist, bei der Qualitätsplattform “Bento” zu produzieren.

Inhaltlich geht es um einen Herrn Limburg, seines Zeichens “Klimaleugner”. Ein anderes Blog fasst den Nicht-Inhalt schön zusammen:

Da man offensichtlich weder Themen wie Klimawandel und Klimapolitik noch der Person intellektuell gewachsen ist, verbleibt die Darstellung im Ungefähren und Vagen. Natürlich darf die Andeutung von Verbindungen zu „neurechten“ Kreisen nicht fehlen. Libertäre werden auch gleich mitverhaftet, was nur einmal mehr das äußerst simple und naive Weltbild der Bento-Redakteure belegt. Die Kernbotschaft: Klimaskeptiker sind sinistre Gestalten mit finsteren Motiven hinter einer bürgerlichen Fassade.

Ich habe nun ein ganz zentrales Problem mit Klimawandel: Ich habe nicht den Hauch einer Ahnung von Klima. Ich weiß, dass “Münze werfen” zuverlässiger ist als der Wetterbericht für übermorgen. Ich musste mit Verwunderung feststellen, dass es noch Wälder gibt, obwohl sogar meine Oma so einen “Wenn der letzte Baum gerodet”-Aufkleber auf dem Auto hatte, als ich klein war. Und ich habe in der Schule gelernt, dass der Aralsee wegen dem Klimawandel austrocknet; das merkt man ja schon daran, dass der “ARAL”-See heißt, wie die Tankstellen mit dem Benzin und CO2 und düsteren Lobbyisten und so.

Nun mag es sein, dass ich in der Schule nicht sonderlich gut aufgepasst habe, aber der Aralsee wurde mittlerweile aus den Schulbüchern gestrichen, weil der nicht wegen dem Klimawandel ausgetrocknet ist, sondern weil die fiesen Russen (ja, wer denn sonst außer fiesen Russen?) das Wasser aus den Zulaufflüssen zum Bewässern ihrer Felder verwendet haben. Heutigen Kindern bringt man die Problematik anhand des Tschadsees bei, der natürlich wegen dem Klimawandel austrocknet und nicht wegen der rundrum verhungernden Neger, die vielleicht auch was zu Essen wollen.

Nun haben die Klimauntergangspropheten ein für sie sicherlich verwunderliches Problem, was allerdings in der Antike schon bekannt war – es lässt sich mit Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht zusammenfassen. Natürlich glauben den guten, richtigen und die alleinige Wahrheit gefressen habenden Experten vom IPCC, was ganz uneigennützig den weltweiten Regierungen neue Steuern empfiehlt, um Experten beim IPCC zu bezahlen, nur widerliche Verschwörungstheoretiker, Totalspinner und fiese Experten, die sich von der Ölindustrie bezahlen lassen und Passivrauchen fördern (ja, steht so bei Bento. Steht auch so im Spiegel) nicht.

Die “Wissenschaft”, für Bento ist das die Bundeszentrale für politische Bildung, einer Unterabteilung des Ministeriums für Wahrheit, ist hier das ausgemachte Feindbild von irgendeinem sog. Klimaleugner (das geht besser über die Zunge als “Kritiker der Theorie des anthropogenen Einflusses auf den Klimawandel”, ist aber irgendwie doof, weil der ja das Klima nicht leugnet), der sich vor allem dadurch auszeichne, dass er alt ist. Und natürlich schlimmer als Hitler, aber das ist nur eine Randnote; wichtig ist, dass er schlimmer ist als Hitler. Und den Klimawandel leugnet. Also, den anthropogenen Einfluss auf den Klimawandel; niemand leugnet heute noch den Klimawandel, nichtmal mehr Hitler.

Naja, die Problematik lässt sich auch bei der BPB festmachen:

Die Grundlagen und Kenntnisse über die Ursachen sind heute soweit bekannt und abgesichert, dass die Politik national und international nach politischen Lösungen und Handlungsstrategien sucht, verabschiedet und umsetzt.

Kling wie ein vernünftiger Satz, oder? Das ist soweit abgesichert, dass die Politik was macht. Kausalwörter implizieren halt Kausalität, ob sie nun da ist oder nicht. Weil Kausalwörter Kausalität implizieren.

Eine Runde drüber nachdenken.

Fällt Euch auch auf, dass die keine anderen Argumente haben? Ich meine, mit der Begründung sind auch die arischen Deutschen eine Herrenrasse, wir hatten ja schließlich mal einen Politiker, der deswegen sogar einen Weltkrieg angefangen hat?!

Wie jetzt, die Argumentation ist scheiße?

Hey – ich habe damit nicht angefangen, das war die Bundeszentrale für politisch korrekte Indoktrination. Aber zurück zum Spiegel und den widerlichen Nazi-Klimaleugnern:

Es sind nur eine Handvoll Wissenschaftler und Lobbyisten. Aber sie schafften es, nicht nur viele Bürger, sondern sogar US-Präsidenten davon zu überzeugen, dass die Wissenschaft über die Ursachen des Klimawandels tief gespalten sei.

So rein objektiv betrachtet ist Wissenschaft überflüssig, wenn es kein Streitthema gibt, da Wissenschaft die systematische Suche nach Erkenntnis ist; das setzt voraus, dass die noch nicht da ist. Der einzige Punkt, bei dem sich Wissenschaftler weitestgehend einig sind, ist, dass es keine gesicherte Erkenntnis geben kann (also, so seit Platon). Und sie sind sich natürlich einig über die – hey, 98% aller Fliegen Klimawissenschaftler können nicht irren – Tatsache des anthropogenen Klimawandels. Wenn jemand findet, dass sich das widerspricht – wir haben da einen schönen Käfig mit Ratten in Zimmer 101.

Die Ansätze der Klimaleugner sind, so ein offensichtlicher Vollidiot beim Spiegel, völlig hanebüchend. Ja, mit d am Ende, bessert das mal aus, @Duden. So wie auch

Gene könnten schuld sein am Krebs der Passivraucher, Vulkane am Ozonloch und die Sonne am Klimawandel.

Ich meine, wenn ich jetzt den Punkt des anthropogenen Klimawandels vertreten wolle, würde ich ihn damit nicht in einen Topf werfen. Die Passivrauch-“Forschung” ist reine Lobbyarbeit irgendwelcher Prohibitionisten und bewegt sich auf dem Niveau “wir standen zu dritt in einem Raum und fanden Rauch scheiße” (Frau Pötschke-Langer war die “Studie” dann im Nachhinein wohl doch zu peinlich, sonst gäbe es dazu einen Link), was jetzt nicht unbedingt hochqualitative Forschung ist. Aber will irgendwer ernsthaft bestreiten, dass fucking Vulkane  klimatische Auswirkungen haben? Ich meine, man muss ja da nicht unbedingt wissenschaftliche Studien lesen, es reicht ja, einfach mal 2012 auf DVD zu schauen oder so. Und selbstverständlich hat die verdammte Sonne Einfluss auf das Klima, warum denkt ihr Volldeppen denn sonst, dass es auf der Erde warm ist?

Man hat fast den Eindruck, die müssten eigentlich langsam zugeben, dass die ganz tollen und sich einigen Klimaexperten (a) großteils keine sind und (b) ihre Theorien sich sämtlich als falsch rausgestellt haben und (c) die nur weiter Geld haben wollen. Die guten, natürlich, die gutes Geld von guten Steuerzahlern bekommen, nicht die bösen, die böses Geld von bösen Rauchern, Autofahrern oder sonstigen Nazis bekommen, die das freiwillig zahlen.

“Die Zweifler glaubten, der Verlust ökonomischer Freiheit durch Umweltgesetze würde zum Verlust politischer Freiheit führen”, sagt Naomi Oreskes, Wissenschaftshistorikerin von der University of California in San Diego

Ich habe nicht den Hauch einer Ahnung, was der Bullshit soll, aber dass der Verlust von Freiheiten zum Verlust von Freiheiten führt ist keine zitierwürdige Aussage, sondern eine verdammte Tautologie. Hintergrund dessen ist, wie das der Depp beim Spiegel formuliert:

Er lebt in einer Welt, in der angesehene Klimaforscher als Lügner gelten; sie seien außen grün und innen rot und hätten in Wahrheit nur ein Ziel: den Sozialismus einzuführen.

Joah… das nun ist keine sooooooo weit hergeholte These, oder? Ich meine, die These vom Club of Rome von 1970 oder so, dass wir seit zehn Jahren kein Öl und Gas mehr haben, die war weit hergeholt, aber dass Grüne im Allgemeinen eine enorme Nähe zum Kommunismus aufweisen möchte doch jetzt bitte nicht ernsthaft jemand bestreiten?

Fuck, ich kenne den Herrn Singer und den Herrn Limburg nicht, aber so langsam, liebe Spiegel- und Kinderspiegel-Autoren, glaube ich, dass die Recht haben?

Aber hey, wir können ja ein Quiz machen, ob wir nicht auch nur Verschwörungstheorien anhängen (btw. gibt es Studien zu Verschwörungstheorien, die zeigen, dass die meisten “Verschwörungstheorien” stimmen):

Gute Antwortmöglichkeiten, oder? Gar kein Bias.

Das ist eine Eisscholle, wie sie sich jedes Jahr aus der Arktis (im Sommer) und der Antarktis (im Winter) lösen, weil es wärmer wird, so im Gigatonnenbereich. Das hat nichtmal was mit Klima zu tun, das ist Wetter. Nix Klima, Wetter. Gott, wäre es schön, wenn Journalisten von irgendwas eine Ahnung hätten. So wie die Klimaleugner-Nazis. Die Unrecht haben können, natürlich. Wie jeder Wissenschaftler, sonst wäre er keiner. Würde er nur Recht haben können, wäre er schließlich Journalist. Oder Politiker. Oder bei der Bundeszentrale für politische Bildung im Wahrheitsministerium tätig.

Da mich aber mein Fernseher beim Schreiben dieses Artikels beobachtet, möchte ich natürlich klarstellen, dass es doppelplusgut ist, Unpersonen wie den Herrn Limburg dümmlich zu diffamieren. Wo kämen wir denn hin, wenn Leute selbst denken und Fragen stellen? Da würde ja am Ende noch jemand auf die Idee kommen, mal nachzurechnen, ob die wunderschönen Windrädchen überhaupt so viel Energie produzieren, wie bei ihrer Herstellung verbraucht wird. Das geht aber glücklicherweise nicht, denn dank der doppelplusguten Energiewende haben wir ja bald nachts bei Windstille keinen Strom mehr.

Ich bitte an dieser Stelle um eine Gedenkminute für die Toten der Nuklearkatastrophe von Fukushima.

Also, dem Toten, um genau zu sein. Der 102jährige Fumio Okubo hat in guter japanischer Tradition lieber Seppuku begangen, als sein Haus den feindlichen Ionen zu überlassen. Ehrenwert, der Mann. Kann man den Redakteuren vom Spiegel und den IPCC-Leuten auch mal nahelegen. Ich meine, was sind Ideale denn wert, wenn man nicht bereit ist, für diese zu sterben?

Advertisements

5 Replies to “Der Nazi-Klimawandel”

  1. Die Vergangenheit des Aralsees als Klimawandel-Mahnmal kannte ich noch gar nicht. Meine Mutter hat den immer hergenommen um unrealistische Vorhaben im Sozialismus zu illustrieren, von wegen wer komme denn bitte auf den Trichter in Russland Baumwolle anzubauen.

    Like

    1. Ich nehme an, die hatten die hübschen schockierenden Landschaftsbilder des kleineren Sees halt schon und haben sich dann eben was anderes ausgedacht. Bei mir war das 5te oder 6te Klasse Gymnasium; das war vor dem Zusammenbruch der Sowjetunion – ich nehme an, dass man das mit der Baumwolle halt damals noch nicht wusste. Ich wusste das übrigens auch nicht… Aber – ?! *Baumwolle*. In *Russland*…

      Wobei, fairerweise ist das ja eigentlich so ein *stan-Land, wo der See ist, und die sind wahrscheinlich gar nicht so kalt, wie man denkt. Man hat da ja auch nicht wirklich Ahnung; auf einer Party neulich hat mir ein Iraker Handyvideos von seinen Neffen gezeigt, die eine Schneeballschlacht machen. In Erbil. Mit Kamelen im Hintergrund.

      Liked by 1 person

      1. Ich weiß gar nicht, ob das in der DDR bekannt war, oder ob sie nach dem Mauerfall davon gehört hat. Ich habe aber leider keine Kleidung aus russischer Aralsee-Baumwolle geerbt, nur Arbeitspullover aus Plaste.
        Manchmal wird man einfach von Ländern überrascht – zum Beispiel gibt’s in Australien eine Menge wilder Kamele, die sich zu einer Plage entwickeln/entwickelt haben. Ich dachte, die hätten nur mit Kaninchen und Kängurus zu kämpfen.

        Liked by 1 person

  2. Ach, diese sogenannten Wissenschaftler muessen einfach nur mal bestimmen und nachweisen, wie gross der menschliche Einfluss (also der durch uns verursachte CO2 Ausstoss) auf die Erdtemperatur ist. Das ist bis heute nicht gelungen. Ganz im Gegenteil, sind alle Prognosen der Klimahysteriker bis heute gescheitert, alle, jede einzelne.

    Die 98% sind also im Rahmen der Politik und Klimareligion unterwegs, um im Eigeninteresse ihren Job zu sichern. Solche Zustaende kennen wir ja schon von den Gender-“Studien” und den marxistischen Sozial-“Wissenschaften”.

    Like

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s