Die Privilegiensteuer

Bearing (ich würde den wirklich gerne empfehlen, aber sein neuer Avatar ist scheußlich) hat einen Artikel gefunden, der – naja, das bekannte Level an Peak Stupidity mal wieder bestätigt.

Der Artikel kommt von der Plattform “Wesplain” – ich habe nun keine Lust, mich da näher damit zu beschäftigen, weil die sehr wahrscheinlich komplett für das moderne, dummfeministische “listen and believe” stehen – was zumindest der hier relevante Artikel zeigt. Es geht darum, dass irgendein Volltrottel (hey, der ist anonym, anonyme Leute haben keine Persönlichkeitsrechte, von daher muss ich endlich mal nicht nachdenken, ob das, was ich jetzt schreibe, strafbewehrte Beleidigungen wären) – naja, irgendein gehirnamputierter Widerling findet, dass Weiße derart privilegiert sind, dass sie 5% mehr Steuern zahlen sollten.

Das schöne daran ist, dass der Autor zu doof ist, einen Vergleichsmaßstab anzugeben. Das ist wie “Frauen verdienen 23% weniger” – per se eine interessante Aussage, die nach aktuellem Forschungsstand auch stimmen würde: Frauen verdienen 23% weniger, als sie verdienen könnten, wenn sie denn wollten.

Da dieser Innergruppenvergleich bei der Aussage des Idioten nichts taugt, müssen wir also “alle anderen” als Vergleichsgruppe wählen.

Was Bearing schon sehr schön darlegt (aber seine Grafiken nicht beschriftet) ist, dass (in den USA, seien wir da entgegenkommend; in anderen westlichen Ländern wird das noch toller) Weiße zwar nur 64% der Bevölkerung ausmachen, aber 83% der Steuern zahlen.

Das ist übrigens sogar dem Autoren klar, der uns dazu noch die Zahl $3.02 trillion dollars, also drei Billionen US$, liefert, die Weiße zahlen. “Alle anderen” zahlen zusammen lediglich 620 Milliarden.

Würden alle Weißen nur 5% mehr als alle anderen zahlen, wären das 651 Milliarden, also 2.369 Milliarden oder 78,4% weniger als aktuell.

Pro Kopf gerechnet zahlt der durchschnittliche Amerikaner (320 Mio. Einwohner) 11.375 US$ (federal) Steuern. Rassistisch aufgedröselt sind das allerdings 14.746$ pro weißer Nase, aber nur 5.382$ pro buntem Menschen.

5% mehr als das Aktuelle pro Weißem wären 5651$ oder immer noch 61,7% weniger als aktuell (es scheint ein paar sehr reiche Weiße zu geben und viele sehr arme Bunte, falls sich jemand über die Diskrepanz wundert).

Natürlich findet der Autor Idiot, dass die Weißen, die man natürlich alle in einen Topf werfen darf, im Vergleich zu allen anderen, die natürlich sämtlich ganz besondere Schneeflöckchen sind, nochmal 5% mehr bezahlen sollten, weil – ja – weil centuries of subjugation.

Nun könnte man sagen, dass das den Braten auch nicht mehr fett macht, aber – großes Aber, nachdem ich ja gerade über das Entstehen und die Konsequenzen totalitärer Systeme schreibe – es ist ein Punkt, der Anzusprechen von Seiten der Profiteure sehr dumm ist. Beim Männer-Frauen-Steueraufkommen sieht es z.B. nicht sonderlich viel besser aus, aber bekommen tun die Frauen natürlich den Großteil – “brauchen” sie ja auch, die armen kleinen Puttiputtis.

Es erinnert vor allem ein bisschen an “Wenn das Volk kein Brot hat, sollen sie doch Kuchen essen”, was (vermeintlich) Jean-Jacques Rousseau Marie Antoinette zuschrieb – wohlgemerkt, um die Beschwerden des Volkes über die hohe Steuerlast (damals so ~20%) abzuwürgen – mit dem Ziel, das steuerzahlende Volk gegen die Steuerempfänger (den Adel) aufzubringen. Das funktionierte, wie wir wissen, auch ganz gut – ein Maler hat das Resultat der (von Rousseau betriebenen) französischen Revolution im Hinblick auf Madame Antoinette bildlich festgehalten:

Der Steuer- und Abgabensatz in westlichen Ländern ist heutzutage übrigens im Schnitt doppelt so hoch wie damals. Was erklären mag, warum der Autor lieber anonym bleibt.

Advertisements

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s