Shitlord kocht – heute mit Hillary Clinton

Der Spiegel berichtet von ein paar neuen eMails, die man zu, an, bei oder über Hillary Clinton gefunden haben könnte, und tut so, als würde das irgendeinen Clinton-Wähler interessieren, was die Dame in der Vergangenheit kriminelles gemacht hat oder gar, warum ihr Mann zig Millionen Dollar im Jahr von illustren Organisationen und Ländern bekommt, nur weil er ein so gewandter Redner ist.

Nun hatte deswegen ein Veit Medick wohl Nachtschicht, oder musste noch schnell nach der Homo-Gangbang-Party im Washingtoner Etablissement Green Lantern heute Nacht einen Artikel abliefern, aber der liebe Veit hat uns diesen Satz beschert:

In den Datensätzen kann also alles drin stehen: von hochgeheimen Drohnenplänen bis zu privaten Panna-Cotta-Rezepten.

Als könnte Hillary Clinton kochen; die kann ja nichtmal ihrem Mann einen blasen.

Aber gut, ich hatte Euch das angedroht, also heute:

Shitlords Panna Cotta

für vier Personen

Zutaten:

  • 3 Becher Schlagsahne
  • 1 Vanilleschoten, frisch aus dem Urlaub in Madagaskar, oder 2 Vanilleschoten von Aldi/Lidl
  • 60g Zucker
  • 3 Blatt Gelatine

Zubereitung:

In einem Suppenteller die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, Sahne in einen Topf und Herd an, die Vanilleschoten erst aufschneiden und auskratzen, dann alles (oder, für Faule, nur das Rausgekratze, das ist der leckere Teil) in die Sahne. Zucker dazu. Nicht kochen, höchstens köcheln; mindestens zehn, eher 15 Minuten (ab und zu) rühren (angebrannte Sahne ist eklig). Ggf. die Schotenreste aus der Sahne fischen und entsorgen. Die Gelatine ausdrücken (ja, das geht, einfach mit der Hand nehmen, fühlt sich an wie ein benutztes Kondom) und einzeln mit viel rühren in die Sahne geben – Herd kann jetzt schonmal aus, wenn’s kein Gasherd ist, sonst Minimum. Gelatine, rühren, Gelatine… sollte sich alles schön schnell auflösen. In Dessertschälchen (oder irgendwelche Gläser) geben – schön gleichmäßig verteilen, die Vanille bleibt gerne unten. Mindestens drei Stunden kalt stellen (eher sechs).

Dazu macht man eine Erdbeer-oder Himbeersoße. Die bereitet man zu, indem man eine halbe Packung tiefgefrorener Him- oder Erdbeeren mit einem Schuss Sahne und einem Esslöffel Zucker püriert und damit dann die Panna Cotta großzügig bedeckt. Man kann das auch schön anrichten, wenn man das Glas stürzt, sofern das Glas nicht bauchig ist und man sehr viel Zeit hat.

pannacotta

 

Ich empfehle, mehr zu machen, als man braucht, das ist echt, echt lecker.

Nährwerte und Kalorienangaben

Advertisements

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s