Der ultimative Wissens-Test

Ja, mir ist langweilig, und wir haben drei unserer süßen Kätzchen einem lieben, superfetten Mann mitgegeben, es hüpfen also nur noch drei und nicht sechs Katzen auf mir rum, sodass ich viel mehr Zeit habe, Unsinn ins Internet zu schreiben.

Nach meinem letzten Post habe ich dann mittlerweile auch noch die anderen Fragengebiete durchgeklickt – im Wirtschaftsteil hatten sogar vier Fragen einen Wirtschaftsbezug! Und Naturwissenschaften waren total passabel, aber der Rest war immer noch sehr, sehr viel blödes C-Promi-Kennen. Das aber könnte man doch viel besser machen: Wer ist das?

(a) Der Manager der Ataköy-Marina in Istanbul
(b) Der Pilot meines letzten TA-Fluges nach Istanbul
(c) Kemal Atatürk aus Thessaloniki
(d) Ein rechtskräftig verurteilter Krimineller aus Istanbul

Ist doch viel interessanter, oder? Zu einfach? OK: Wer ist das?

(a) Ein rechtskräftig verurteilter Krimineller
(b) Donald Trumps homosexueller Lebenspartner
(c) Raewyn Connell
(d) Ein schlechterer Maler als Hitler

Immer noch zu einfach? Ok, wer ist das?

(a) Der Kaiser von China
(b) Ein rechtskräftig verurteilter Krimineller aus China
(c) 两瓶啤酒
(d) 習近平

Irgendwie sind so Leute-Raten-Spielchen doof, oder? Wollen wir zu echtem Wissen übergehen?

Die Quadrate der Umlaufzeiten der Planeten…

(a) verhalten sich proportional zu den dritten Potenzen der großen Halbachsen ihrer Bahnellipsen
(b) induzieren eine Spannung in Abhängigkeit jedes sie durchlaufenden Magnetfeldes
(c) verändern sich bei Temperaturschwankungen parallel zur dritten Wurzel des Volumenunterschieds
(d) sind wie alle allgemeine Polynomgleichungen vom Grad fünf oder größer nicht durch Radikale auflösbar

Doch zu schwierig? Ok, wieder einfacher: Was wird in der Schweiz nicht verschenkt, sondern traditionell grundsätzlich immer verkauft?

(a) Frauen
(b) Uhren
(c) Schokolade
(d) Messer

Ne, das ist nicht fies. Die Spiegel-Leute stellen Fragen zum Tatort und irgendwelchen Popmusik-Hupfdohlen und ihre Vergangenheit beim Disney Channel. Klar, kann man wissen, ist aber nutzlos. In etwa wie:

Die Iso-Norm 13406-2 beschreibt Pixelfehler in LC-Displays. Ein Pixelfehler Typ 1 …

(a) ist immer weiß
(b) ist immer schwarz
(c) hat immer die gleiche Farbe
(d) berechtigt zum Umtausch des Geräts

Im Naturwissenschafts-Teil kamen dann auch Vögel und Bäume. Hätte ich jetzt ein Kind im Grundschulalter, wäre Grundschullehrer oder Grundschüler, wüsste ich das ja vielleicht, aber ich kann 2/3 der Sachen in meinem Garten nicht benennen, und da sind “Steckdose”, “Lampe” und “Markise” mitgezählt. Das kommt mir vor wie: Was ist das?

(a) Apfelkerne
(b) Wassermelonenkerne
(c) Papayakerne
(d) Dekomüll

Liest das an dieser Stelle eigentlich noch jemand? Wer macht solche Tests und kann sie danach noch ernst nehmen? Ich meine, es ist schon irgendwie erschreckend, wieviel nutzlosen Quatsch man “weiß”, und wenn Frauen selbst bei solch nutzlosen Fragen schlechter abschneiden als Männer können Frauen ja offenbar gar nichts, aber sowas als “Studenten-PISA” zu verkaufen – ich meine, da wäre es doch vielleicht eine bessere Idee, die Studenten einen echten PISA-Test für 12jährige machen zu lassen?! Mit so richtigen Fragen, wie “Was ist schwerer? Ein Sack mit zehn Kilo Blei oder ein Sack mit zehn Kilo Federn?” – oder so.

Advertisements

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s