Darf es noch eine mittlere Zigeunerfamilie zu Ihrer neuen S-Klasse sein?

Eine Carolin Emcke hat in der SZ einen “Kommentar” geschrieben. Dieser liest sich wie das übliche, pseudointellektuelle Rumgeheule linksgrüner Gutmenschen, aber was erwartet man auch von einer mit Foucaolt’schem Unsinn indoktrinierten Lesbe? Dass sie vorschlägt, mal in Ruhe mit der RAF zu reden, nachdem sie ihren eigenen Patenonkel ermordet haben, um zu zeigen, eine wie weltfremde dumme Göre man ist?

Natürlich nicht, das ist ja schon 25 Jahre her (also, der RAF-Mord und ihre Aussage dazu).

Diese Tage hingegen zitiert sie Barack Obama:

In der Politik wie im Leben ist Unwissenheit keine Tugend. Es ist nicht cool, keine Ahnung zu haben, wovon man spricht

Und da endet auch der Teil des Artikels, der irgendwie refelktierenswert wäre, denn es folgt nur Unsinn. Ich meine, man könnte ja nun viel darüber schreiben, solch einen Satz ausgerechnet von “one in five women has been sexually assaulted during her college years” – Obama zu hören. Oder von “here in Asia” – Obama (bei einer Rede in Honolulu, Hawaii, nicht Asien).

Aber natürlich mag Carolin Obama, der ist ja schließlich Neger, und es ist nicht “hip, rassistisch und verlogen zu sein”. Verlogen sein hingegen offensichtlich schon; Rassismus ist das zentrale Problem – hat ja Obama auch so gesagt, richtig?

Der Text geht dann weiter mit einer Kritik am Leugnen von Fakten (natürlich nur von bösen Populisten wie Farage und Johnson) und postuliert dann:

Die komplexe Wirklichkeit verschwindet nicht, nur weil Populisten sie leugnen. Die Globalisierung löst sich nicht auf, nur weil jemanden die Kontrolle über die eigenen Grenzen verspricht.

Warum? Na, weil:

Die unangenehmen Wahrheiten werden nicht weniger wahr, nur weil Populisten sie nicht aussprechen. Moralische Argumente verlieren nicht ihre Gültigkeit, nur weil Populisten sie als “politisch korrekt” diffamieren.

Emotionsgeladenes Gedusel ohne jegliche Substanz, aber drei Absätze vorher noch breit konstatieren, dass es eine Fehleinschätzung (natürlich der bösen Populisten, nicht von Gutmensch Carolin) sei, “Emotionen für grundsätzlich authentischer zu erklären als Vernunft”.

Und sowas hat in Philosophie promoviert. Foulcault’sche Philosophie, natürlich, mit ein bisschen Brei aus Althusser und Derrida dazu. Das muss als Argument reichen, denn “Was an der Wirklichkeit nicht in kleine, hübsche Gläschen aus analytischem Brei verpackt werden kann, wird negiert.”

Ja, schreibt sie natürlich (auch) nicht über sich, sondern nur über andere. Aber hey – wer würde schon nicht auf Leute hören, die sich nicht an ihre eigenen (angeblichen) moralischen Maßstäbe halten? Ausschließlich populistische Nazi-Rassisten!

Wo wir schon (wieder) beim Brexit sind: Wie uns in jedem zweiten Zeitungsartikel erklärt wird, will Großbritannien “weiter Zugang zum europäischen Binnenmarkt haben. Die EU hat aber bereits klargestellt, dass es dann auch weiter die Freizügigkeit von EU-Bürgern garantieren muss.”

Müssen sie. Also, im Sinne eines moralischen Arguments “must”, nicht eines rationalen “have to”. Müssen sie. Müssen sie einfach. Weil: Moral. Ich zitiere bei sowas immer gerne Schopenhauer, der ist immer so knackig: “Moral predigen ist leicht, Moral begründen schwer”.

Aus diesem moralisch überlegenen Standpunkt heraus ist es dann natürlich nachvollziehbar, warum wir den Briten keine Mercedesse mehr verkaufen sollten, wenn sie dazu nicht auch gleich ein paar rumänische Bettlerbanden, albanische Zuhälter, drogendealende Neger und vor allem eine große Tüte Zigeuner dazu haben wollen.

Ich meine, bei dem Angebot – wer würde den Mercedes nicht wollen? Um das nochmal zu betonen: Ausschließlich simplifizierende, populistische, menschenverachtende Nazi-Rassisten haben mit solchen Vereinbarungen Probleme, weil sie simplifizieren und keinen Anstand haben, der Menschenmüll.

jaguar

(Der Jaguar kommt aus Birmingham, Altair aus seiner Mutter. Ein moralisch triftiger Grund, da ein Paketangebot draus zu machen…)

Advertisements

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s