Maas und die Presstituierten

Irgendein Schmierenblatt hält es nichtmal mehr für nötig, Politiker zu interviewen, sondern lässt sie gleich selbst schreiben.

Das ist keine Presse. Das ist auch kein Journalismus. Das ist Propaganda.

Aber gut, die Propaganda kommt direkt von der Regierung, und sie will sich – endlich – mal mit der AfD auseinandersetzen. Ich habe seit der (wenig) erstaunlichen Erkenntnis der SPD, dass man opponierenden politischen Parteien in einer Demokratie mit Argumenten entgegentreten muss, bislang nur von irgendeinem Dritte-Reihe-Typen gehört, der findet, dass die AfD-Wirtschaftspolitik Trillionen Arbeitsplätze in Deutschland vernichten würde. Ich weiß nicht, wieso, er auch nicht, wir waren auch schon vor dem aktuelle EU-Wahnsinn und ohne Euro Exportweltmeister, aber wenn es nicht blanker Unsinn und Panikmache wäre, könnte man das als Annäherung an eine Diskussion verstehen.

Nicht so Herr Maas – der bringt gar keine Argumente. Ich erkläre das mal.

Das AfD-Programm ist der Fahrplan in ein anderes Deutschland, in das Deutschland von vorgestern.

Merken wir uns das mal. Wir wissen, wie Deutschland vorgestern aussah.

Seit 1949 ist das Ziel eines “vereinten Europa” im Grundgesetz fest verankert, denn die Überwindung des Nationalismus war die große Lehre aus zwei Weltkriegen auf deutschem Boden.

Ok, also möchte nicht die AfD, sondern Herr Maas ein Deutschland von vorgestern? Ich meine, 1949 war noch nichtmal mein Papa geboren?

Die AfD aber fordert die Auflösung der EU oder den Austritt Deutschlands.

Die AfD hält die EU für genau den korrupten, nicht demokratisch legitimierten Sauhaufen von verrückten sozialistischen Umverteilern und Helikoptereltern, der sie ist. Warten wir mal, warum das schlecht sein sollte (Hinweis: Es kommt kein Argument).

Nationalismus, Abschottung und neue Grenzen sind ihre Antworten auf die Globalisierung.

Ich denke, die AfD ist patriotisch. Dass die AfD nationalistisch ist, wenn ununterbrochen ausländische Politiker bei ihren Veranstaltungen sprechen, halte ich für absoluten, demagogischen Unsinn.

Dass die AfD für “neue” Grenzen ist, ist mir auch neu.

Verbleibt “Abschottung” als “Antwort auf Globalisierung”, und Globalisierung ist ein vorwiegend ökonomisches Phänomen. Die wirtschaftspolitische Position der AfD ist freimarktlich orientiert. Das ist also schlicht eine Lüge.

Das wäre nicht nur politisch, sondern auch ökonomisch fatal für unsere Exportnation, denn 60 Prozent des deutschen Außenhandels gehen in EU-Staaten. Es würde vielen Menschen ihren Arbeitsplatz kosten.

Siehe oben – unbewiesene Vermutung, halte ich für Unsinn, reine Panikmache. Wir konnten auch vor EU-Bürokratiewahnsinn und Zentralisierung von jedem Mist nach Frankreich exportieren. Niemand hat etwas gegen freie Märkte (außer der SPD, Linke, Grüne).

Bei der Staatsbürgerschaft will die AfD zurück zum Blutsrecht von 1913.

Das erwähnte Recht erlaubt eine Einbürgerung, z.B. auf Antrag oder durch Eheschließung. Zudem haben wir in Deutschland immer noch ius sanguis, nicht, wie z.B. die Amerikaner, ius soli. Soll nur beängstigend klingen, hat aber keinerlei Aussage. Vor allem hat es nicht diese Aussage:

Das wäre die Fortsetzung jener Realitätsverweigerung, die jahrelang behauptet hat, dass Deutschland kein Einwanderungsland ist – und damit genau die Integrationsprobleme geschaffen hat, die heute lautstark beklagt werden.

Alternativ ist Deutschland kein Einwanderungsland, und das erklärt die Integrationsprobleme auch gut. Ich denke auch nicht, dass es in Deutschland große Integrationsprobleme gibt. Es gibt Probleme damit, Leute rauszuwerfen, die sich nicht integrieren. Neonazis, Antifanten, Zigeuner, und vielleicht drei Albaner.

Das größte Problem hat die AfD mit der Religionsfreiheit. Wie soll man den Satz “Der Islam gehört nicht zu Deutschland” sonst verstehen?

Das habe ich bereits erklärt. Ich weiß nicht, ob die AfD das so meint, wie ich, aber Frau Petry stört sich ja tagesaktuell auch mal an den Kirchensteuern, von daher gebe ich der AfD in dem Punkt mal die Gunst des Zweifels.

Wenn zudem ein “unterdurchschnittliches Bildungsniveau” von Muslimen behauptet wird

Das ist belegbar. Der einzige, der wild behauptet, ist Maas, der suggeriert, es wäre anders. Ist es nicht. Pfui.

und wegen des Geburtenreichtums von Muslimen vor einem “ethnisch-kulturellen Wandel” gewarnt wird, dann ist die Grenze zum biologistischen Rassismus klar überschritten.

Auch dass Muslime in Deutschland mehr Kinder bekommen als die indigene Bevölkerung ist belegbar. Dass sich dadurch ein ethnisch-kultureller Wandel ergibt, ist, wie beim demografischen Wandel, unbestreitbar. Tatsachen sind nicht rassistisch.

Das AfD-Programm ist voller Doppelmoral und bisweilen unfreiwilliger Komik.

“Doppelmoral” sagen und bei der SPD sein ist – unfreiwillig komisch. Wo ist denn die “Doppelmoral” der AfD?

Da wird etwa der Datenschutz permanent als “Täterschutz” verhöhnt und eine härtere Strafverfolgung gefordert, aber wenn es um Steuerhinterziehung geht, ist auf einmal von “sensiblen Daten” die Rede und werden “Bank- und Steuergeheimnis” betont.

Sind das nicht zwei verschiedene Baustellen? Ah, Moment, doch, sind es schon. Es gibt verschiedene Arten von Kriminalität. Das ist keine Doppelmoral, das ist Differenzierung. Die AfD redet darüber, dass Ladenbesitzer keine Fotos von Ladendieben ins Internet stellen dürfen – Persönlichkeitsrechte, wissenschon. Und die AfD redet darüber, dass Menschen Rechtssicherheit wollen, wenn es also ein Bankgeheimnis gibt, ebendieses nicht einfach ignoriert werden darf. Man kann es abschaffen. Aber nicht rückwirkend. Und vor allem nicht ignorieren.

Einerseits schwärmt die AfD von der deutschen Kulturnation und propagiert die Pflege unseres Kulturgutes

Naja… echt jetzt?

andererseits soll ausgerechnet das öffentlich-rechtliche Fernsehen abgeschafft werden. Ja klar, die Privatsender sind ja Kulturträger genug, ihre Programme sind bekanntlich voll von Klassiker-Inszenierungen und deutschen Autorenfilmen.

Ich denke, “deutsches Kulturgut” für die AfD sind Bierzelte, in denen man rauchen und Frauen anbaggern darf. Nicht die Lindenstraße oder Jan Böhmermann. Zudem möchte die AfD ja einen Staatssender – und den auch so nennen, nur halt nicht vierzig, die nur als Altersruhesitz für unbeliebt gewordene Politiker dienen. Zu dem Seitenhieb auf Privatsender sage ich mal “Alarm für Cobra 11”. Und ich zahle notfalls gerne für die vertonten Dokus auf ZDFinfo und Phönix, aber die sind kein deutsches Kulturgut, die sind von der BBC oder Discovery Channel. Und das sind knapp 33 cent meines Zwangsgebührenbeitrags.

Ich glaube, viele Wähler der AfD kennen deren Wertekosmos gar nicht.

Das gilt für so ziemlich jede Partei. Ich z.B. wähle immer die Partei oder den Politiker ganz unten rechts auf dem Formular, und stimme bei Volksabstimmungen immer mit “Nein”.

Diese Partei verlacht den Umweltschutz und will zurück zur Atomkraft;

Hey – ein Argument. Was stimmt. Dennoch: Was aktuell als “Umweltschutz” bezeichnet wird, ist weitestgehend lächerlich, und warum nochmal ist Atomkraft schlecht?

und mit sozialer Gerechtigkeit hat sie auch nichts [am] Hut.

Soziale Gerechtigkeit ist etwas anderes als Gerechtigkeit. Hat irgendwann jemand Intelligentes gesagt. Was ist daran schlecht?

“Wir sind gegen einen gesetzlichen Mindestlohn”, hat Parteichefin Frauke Petry erklärt.

Der gesetzliche Mindestlohn vernichtet faktisch Arbeitsplätze. Nämlich alle von Menschen, deren Arbeit den Mindestlohn nicht wert ist. Waren gerade eben nicht Arbeitsplätze noch wichtig?

Die AfD ist nicht die Partei der kleinen Leute, sondern der reichen Erben und Grundbesitzer: Sie will die Erbschaftssteuer und die Grunderwerbssteuer kurzerhand abschaffen.

Mag sein. Möchte Herr Maas, dass ich die AfD wähle?

Trotz weniger Vorzeigefrauen ist die AfD vor allem eine Männerpartei

Und Männer sind aus genau welchem Grund schlecht, Du widerlicher Misandrist?

Kein Wunder, dass in diesem Milieu von “natürlichen Geschlechterrollen” fabuliert und der “Gender-Wahn” attackiert wird.

In den Nachrichten kam gerade die Argumentation, man solle Glyphosat verbieten, weil es nicht 100%ig auszuschließen sei, dass es eventuell vielleicht ein kleines bisschen krebserregend sein könnte. Auch wenn es keine zuverlässige Studie gibt, die das belegt. Dass es evolutionsbiologische (also, natürliche) Tendenzen bei Geschlechterrollen gibt, ist hingegen eine wissenschaftlich belegte Tatsache. “Gender-Wahnsinn” ist daher korrekt, da es Wahnsinn ist, die Realität zu leugnen.

Die Frau an den Herd und der Mann auf die Jagd

Ich behaupte mal, dass die AfD das so nicht vertritt. Polemik.

das kann ja gern so halten, wer es möchte, aber wenn die AfD das zum staatlich verordneten Leitbild erhebt, ist das ein Angriff auf die Freiheit der Frauen, selbst zu bestimmen, wie sie leben wollen.

Und wenn die SPD findet, dass Frauen arbeiten gehen sollten und Männer Elternzeit nehmen müssen, weil sie sonst verfällt, ist das kein Angriff auf die Freiheit von Frauen und Männern? Es gibt da so einen Spruch mit Splittern und Balken… und abgesehen davon möchte die AfD die Vater-Mutter-Kind(er)-Familie zum Leitbild erheben. Nicht “verordnet”. “Leitbild”. Bild. Und alle mir bekannten Studien zeigen, dass das eine gute Idee ist, gesellschaftspolitisch. Alleinerziehende, vor allem Mütter, produzieren überdurchschnittlich viele Kriminelle und Assos.

Nur an einem einzigen Punkt steht die AfD übrigens für mehr Freiheit, nämlich beim Waffenbesitz. Jede Verschärfung, so steht es im Programm, “wäre ein weiterer Schritt in die Kriminalisierung unbescholtener Bürger und in den umfassenden Überwachungs- und Bevormundungsstaat”.

Ähm – ja? Ist so. Das Zitat ist eine zutreffende Tatsachenbeschreibung. Wo ist das Argument? Soll ich das mit meinen Gutmenschen-Emotionen automatisch anders sehen oder was? Ich meine, man kann die AfD natürlich kritisieren, dass sie nicht explizit für eine Liberalisierung des Waffengesetzes eintritt – aber wir leben in einem Land, in dem ich mein sehr praktisches Rettungsmesser nicht in der Tasche haben darf. Hallo?

Die AfD – das sind Brüder im Geiste von Wladimir Putin, Donald Trump und Recep Tayyip Erdogan

Heiko Maas und die SPD – das sind die Brüder im Geiste von Pol Pot, Stalin und Mao. Was ist das denn für eine Aussage? Soll das ein “Argument” sein? Mal abgesehen davon, dass das nicht stimmt. Putin ist cool, Trump grenzdebil (aber auch cool) und Erdogan eine Heulsuse. Die AfD ist weder cool noch weinerlich.

nationalistisch, autoritär und frauenfeindlich.

Es ist nichts schlecht an Patriotismus, wenn man ein Land sein will. Die AfD ist -nochmal – nicht nationalistisch. Regierungen sind immer autoritär, da hat jemand seinen Leviathan nicht gelesen, sonst sind sie nutzlos. Und frauenfeindlich ist, wie oben dargelegt, eine inhaltsleere Demagogie.

Unser Land hat eine trübe Vergangenheit

Nein, hat es nicht. Unser Land hat eine tolle Vergangenheit: Daimler, Benz, Diesel, Otto, Siemens, Braun, Zuse, mpeg, Glashütte, Rosenthal, Tempo, Ohm, Hertz, Osram, Bier, haltbares Bier (der Mann hieß Groll, kennt leider keiner – ich empfehle eine Brauereiführung in Pilsen), dichte Fenster, Ytong, Schäferhunde. Ich kann da noch weitermachen, aber der trübe Teil der deutschen Vergangenheit lag an einer laxen Einwanderungspolitik, die jeden bekloppten Ausländer hat gewähren lassen, und einer Kuscheljustiz gegenüber Zugewanderten. Und dem Versagen der Sozialdemokraten.

aber die Generation unserer Eltern hat ein modernes Deutschland geschaffen: weltoffen und liberal im Innern, gute Nachbarn und friedliche Partner nach außen.

War mal gut, gell? Warum zum Teufel verbietet ihr dann Leuten das Rauchen in ihrer eigenen Kneipe, wenn ihr so “liberal” seid?  Wieso ist euch nicht aufgefallen, dass Euer Rentensystem ein Pyramidenspiel ist? Wieso macht ihr das Land kaputt? Wieso macht ihr aus Deutschland (wieder) das Hassobjekt Europas, in dem ihr Griechenland ruiniert, irgendwelche Balkanstaaten mit Flüchtlingen überschwemmt, die Schweiz erpresst? Warum besteuert ihr allen Scheiß so hoch, dass Autofahren im Land des Autos arschteuer wird? Wieso reguliert ihr Autos so, dass man kaum noch einen geldwerten Gebrauchten bekommt?

Natürlich ist unser Land nicht perfekt, aber eines ist klar: Die Rechtspopulisten sind keine gute Alternative für Deutschland.

Naja, sie ist besser als die SPDCDUGrüneLinke – Mischpoke, die ist ja korrupter als die Единая Россия. Klar hätte ich lieber “None of the above” oder Joghurtbecher, aber mal ernsthaft – soll ich lieber die NPD oder die Republikaner wählen? Ich meine, das sind nationalistische Kommunisten. Wie die NSDAP. Die AfD sind wenigstens keine Sozialisten.

Zusammenfassend: Herr Maas hat kein Argument gegen die AfD, was irgendeinen Rückhalt in der Realität hätte. Der Text (ich habe die nur polemisch-emotionalisierend-beleidigenden Phrasen rausgelassen) hat genau Null mit einer inhaltlichen Auseinandersetzung zu tun, denn in der müsste erklärt werden, warum etwas so oder so ist und warum etwas gut oder schlecht ist. Passiert nicht.

Wenn die AfD sagt, unkontrollierte Zuwanderung sei schlecht, dann brauche ich da keine Erklärung. Wir leben in einem Sozialstaat, und unkontrollierte Zuwanderung in großzügige Sozialsysteme geht halt schlicht nicht; irgendwann geht einem das Geld anderer Leute aus. Das kann man kritisieren, weil übergroßzügige “Sozialsysteme” an Kommunismus grenzen und abgeschafft gehören, aber das macht Maas nicht.

Wenn Herr Maas sagt, es gibt im Strafgesetzbuch keinen Paragrafen, der den Grabscher bestraft, der seine Hand unter einen fremden Rock schiebt, dann ist das Sophismus, denn es impliziert, dass das in Ordnung wäre und nicht geächtet. Es ist aber nicht notwendig, es zu verbieten. Es ist auch nicht verboten, dass fremde Frauen ihre Titten auf dem Domplatz spazieren tragen. Das ist nicht per se schlecht. Das macht aber aus der “Künstlerin” eine dumme Schlampe, so wie das Grabschen aus dem Grabscher ein Arschloch macht. Oder einen coolen Ficker, je nach Schlampengrad der Begrabschten. Wozu nochmal brauchen wir da ein Gesetz?

Die Frage bei Gesetzen ist nämlich, inwiefern das die Masse der Leute betrifft. Und es muss jeder Steuerzahler den Scheiß mit den angeblichen Flüchtlingen bezahlen. Kein anständiger Mensch in Deutschland findet Ladendiebstahl in Ordnung. Wird aber kaum bis nicht sanktioniert. Und den Verlust zahlen wieder – alle anderen.

Der Körper einer Frau hingegen betrifft nur diese Frau. Und den kann nicht der Staat schützen. Der Körper gehört auch nicht dem Staat. Und was denkt ihr, wieviele Grabscher wir hätten, wenn es ein “Stand your Ground” – Gesetz gäbe, also ein “lass das” und dann ggf. Kopfschuss? Eben. Wenige. Die unvermeidbar wenigen.

Leider haben wir, dank Leuten wie Heiko Maas, aktuell Gesetze, die es der Frau verbieten, dem Arsch eine reinzuhauen (was angemessen wäre). Sich zu wehren kann und darf nicht strafbar sein. Und da bin ich lieber auf der “übertrieben wehren”-Seite als auf der “gar nicht können” – Seite. In die Richtung geht aber das neue Gesetz: Nichmal mehr versuchen müssen, sich zu wehren. Hey, Kinder, die Welt besteht nicht nur aus Wattebäuschchen. Ihr seid nicht mehr vier Jahre alt. Es gibt Arschlöcher. Macht Gesetze gegen Arschlöcher, und setzt die um. Nicht Gesetze, die Menschen von jeder Eigenverantwortung freisprechen. Denn irgendwer muss die Verantwortung tragen, irgendwann – auch die Politiker, die finden, sie wären immun. Fanden die NSDAP-Politiker ja auch. Der Justizpalast in Nürnberg ist gut renoviert, Saal 600 in einem 1a-Zustand, und so ein Galgen ist da sicher noch im Keller.

Boah, Kackthema. Ich hoffe, ich habe niemanden aus seinem Safespace gerissen. Notfalls, zur Beruhigung, Babykätzchen:

Disclaimer: Die Decke ist © und Eigentum von Turkish Airlines. Das Foto ist © ich. Die Lizenzrechte für das Bild sind CC-BY-SA-NC 3.0, die Verwendung durch Juristen berechne ich allerdings mit 2.000.000 €, in gerichtlichen Schriftstücken mit dem Doppelten. Die Katzen, sofern sie überleben, sind ab frühestens Ende Juli am Justizpalast, Saal 600, nach Vereinbarung abzugeben. 70€ pro Mäuschen wären lieb, das kosten die Impfungen. Muss aber nicht sein. Keine Abgabe an Feministinnen!

Advertisements

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s