Eier

In Zeiten von mutigen TV-Moderatoren, selbstsicheren Frauen und hervorragender Berichterstattung in der Qualitästspresse könnte man ja gerade durchaus denken, dass unsere Bundesregierung endlich mal sinnvolle Regelungen für Flüchtlinge und solche, die tränenreich vorlügen, solche zu sein, gefunden hat: Wir haben jetzt ein “historisches” Integrationsgesetz. In etwa auf dem Stand dessen von Australien 1789 (plusminus), insofern ist “historisch” gar nicht so unzutreffend.

Und nach den nicht so erfreulichen Berichten vom Wochenende, dass große Teile Berlins effektiv “rechtsfreie Räume” sind (also, neben dem Bundestag etc.), wird da auch mal ganz kosmetisch aufgeräumt, um ein bisschen Aktionismus vorzugaukeln – mit sogar leicht mehr Elan als das Vorgehen gegen “echte Probleme” wie missliebige Meinungen “Hate Speech” im Internet.

Dabei gibt es gerade sehr viel coolere Nachrichten, die gehen nur fast unter. So berichtet (u.a.) der Tagesspiegel, dass die USA rumheulen, dass sich die Russen “gefährlich und unprofessionell” verhalten, wenn sie mit Kampfjets und Huabschraubern lustige Nachmittagsausflüge in der Ostsee machen, wo die US Navy  70 Kilometer vor der russischen Küste ungefährlich und höchst professionell mit einem Zerstörer rumschippert.

Die russischen Medien sehen das eher als “Bitte um eine Stellungnahme” an, und die liefert ein General Konaschenkow: “Der Grund einer solch gekränkten Reaktion unserer amerikanischen Kollegen ist uns offen gestanden unverständlich”.

Aber. Mal. Echt. Das sind internationale Gewässer, da spricht überhaupt nichts dagegen, dass die Amerikaner da mit Kriegsschiffen rumfahren, und über den internationalen Gewässern ist internationaler Luftraum, da dürfen die Russen mit ihren Kampfjets und Kampfhubschraubern rumfliegen, soviel sie wollen. Auch neun Meter über der USS Donald Cook, mit Mach 1,25. Dafür haben die Matrosen auf dem Schiff ja Kopfhörer, oder? Und brauchen sie nichtmal; Video hier.

Naja, nun könnte man denken, die russischen Su-24-Piloten haben noch wirklich Eier in der Hose, einfach mal volle Pulle auf einen schwer bewaffneten und auf Luftabwehr spezialisierten US-Zerstörer zuzuheizen (das Flugzeug braucht für die 70 km von der Küste fast sechs Minuten), unbewaffnet und mit einem 30 Jahre alten Flugzeug, da helfen auch die vier noch älteren, filmenden Kampfhubschrauber nicht, wenn einem amerikanischen Ensign mal die Hand auf der Zieleinrichtung ausrutscht, das kennen wir ja von Frau vStorch, kann ja mal passieren.

Dann aber erinnert man sich irgendwie an einen US-Zerstörer in einer ähnlichen Situation im Rahmen der Krimkrise, und siehe da: Das war der gleiche Zerstörer! Und wenn man der (verlinkten) russischen Propagandaseite glauben mag, dann war das kein bisschen mutig, da die Russen irgendeine Möglichkeit gefunden haben, das hochmoderne, milliardenteuere Aegis-Kampsystem der Nato mal in aller Ruhe auf die Funktionalität eines kaputten Röhrenradios zu reduzieren. Das wurde damals ignoriert, nicht etwa abgestritten, und die USA hatten ja nun in Syrien mal echt Probleme, wenn die Russen wollten, dass sie Probleme haben, insofern glaube ich das einfach mal.

Vor zwei Jahren hat sich die USS Donald Cook erstmal nach Rumänien verzogen, wo 27 tapfere US-Matrosen gemäß dem Motto des Schiffs Faith without Fear erstmal desertierten.  Diesmal desertierte keiner – noch nicht. Vielleicht, weil das Flugzeug das Störsystem gar nicht dabei hatte – sagt zumindest der Hersteller.

Offenbar gibt es noch Männer mit Eiern in der Hose. In Kaliningrad. Früher hieß das Königsberg und war deutsch. Vielleicht sollten wir mit dem Rest des Landes auch eine russische Exklave werden. Korrupter als die SPD kann die Единая Россия auch nicht sein, hat ein viel cooleres Logo, wir bekämen eine Nationalhymne mit Gänsehaut-Effekt und einen Staatschef, der mehr als nur die “ich hoffe, Sie sind alle eingeschlafen” – Intonation bei Reden auf Deutsch beherrscht.

Advertisements

One thought on “Eier”

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s