Globale Verdummung

Fefe verbloggt heute ein weiteres, für Gutmenschen sicher gewichtiges “Argument” dafür, dass “wir” selbst an der Flüchtlingskrise Schuld seien. Nein, nicht weil wir Waffen in Krisengebiete liefern oder Länder, die näher dran sind, nicht ausreichend unterstützen. Sondern:

Wir haben hier die industrielle Revolution gehabt, fahren alle Auto, haben den Klimawandel losgetreten, und die syrischen Flüchtlinge sind jetzt in gewisser Weise unsere Rechnung dafür.

Genau! Wir sind schuld, weil wir den Klimawandel verursacht haben.

Und wir wissen schließlich alle, dass es den Klimawandel gibt, richtig? Haben wir doch in der Schule gelernt, wegen Treibhausgasen und so. Wenn man, wie ich, in den 90ern auf einem bayrischen Gymnasium war, hat man im blauen Diercke-Weltatlas noch die erschreckenden Bilder vom verschwindenden Aralsee gesehen, der aufgrund der globalen Erwärmung immer salziger wird – und vor allem kleiner.

Wegen dem Klimawandel, von dem 98% aller Klimaforscher überzeugt sind, dass er die Schuld von Menschen ist.

Das könnte nun natürlich stimmen – also, das mit dem anthropogenen Klimawandel. Alternativ sind halt 98% aller Klimaforscher Idioten, und die Tatsache, dass ein Großteil der Menschen Idioten ist, sollte man immer im Hinterkopf behalten. Sogar viele Idioten wissen das, die zitieren dann gerne den Dunning-Kruger-Effekt, um intelligenter zu wirken und das Gegenüber als weniger intelligent hinzustellen. Das ist übrigens einer der Punkte, die der Dunning-Kruger-Effekt beschreibt. Fefe illustriert das öfters hervorragend.

Also schauen wir uns, nur kurz, mal den Chart der globalen Erwärmung an:

Der entsetzliche anthropogene Klimawandel ist die wunderschöne, exponentielle Kurve (rot) rechts im Bild, die jemand völlig beliebig reingemalt hat. Beginnend mit der industriellen Revolution um das Jahr 1.500 nach Christus und vor allem dem Aufkommens des Automobils um 1.600 nach Christus wurde es immer wärmer. Der unglaubliche Treibstoffverbrauch von Flugzeugen ab 1.800 A.D.  tat dann sein Übriges.

Ich bin kein Klimawissenschaftler, aber ich habe Ahnung von Statistik und von Chartanalyse. Wenn das Aktienkurse wären, würde ich nicht darauf wetten, dass das weiter steigt. Das bewegt sich seit 2000 Jahren ziemlich konkret parallel zur x-Achse, und wenn, gibt es seit um das Jahr 1.000 einen Trend nach unten. Das “heute” könnte ein Ausreißer sein, oder gar Marktmanipulation.

Und wenn das der Kurs einer Aktie sein soll (und das soll es, es sind die offiziellen “wissenschaftlichen” Forschungsergebnisse des IPCC zur globalen Temperaturentwicklung), würde ich annehmen, dass die Aktie keiner handelt, sondern dass die Leute, die mir den Mist verkaufen wollen, ein Boiler Room sind, die mir ihre wertlosen Pennystocks mit viel Tamtam schönreden.

Ich kaufe es jedenfalls nicht. Also, nicht den anthropogenen Einfluss auf die Natur als solches, sondern den anthropogenen Klimawandel aufgrund ebenso anthropogener globaler Erwärmung. Wir erinnern uns an den Aralsee? Da haben mehrere der nicht-dummen Klimaforscher mittlerweile mal nachgesehen und festgestellt, dass der nicht wegen der globalen Erwärmung austrocknet, sondern weil die Leute an den Zuflüssen das Wasser verwenden, um ihre (zunehmend mehr) Felder zu bewässern. Daran sind übrigens “wir” schuld, vor allem Rudolf Diesel und noch vorher die ganzen reichen Angeber mit ihren Orangerien.

Man hat den Aralsee übrigens mittlerweile durch den Tschadsee ersetzt. Dessen Austrocknen hat zwar wahrscheinlich auch nichts mit globaler Erwärmung zu tun, aber wie will man die entsetzlichen Katastrophen der globalen Erwärmung denn sonst illustrieren? Mit einem versinkenden Venedig?

Zurück zu Syrien: Die könnten ja schlicht Meerwasser entsalzen. Das würde auch was gegen das versinkende Venedig machen, das versinkt ja schließlich nicht, weil es in einem verdammten Sumpf gebaut wurde, sondern wegen des – aufgrund des anthropogenen Klimawandels – steigenden Meeresspiegels. Hey, da könnten wir wirklich was machen! Siemens z.B. hat in den UAE eine kombinierte Kraftwerks- und Meerwasserentsalzungsanlage gebaut, die macht zwei Milliarden Liter Wasser am Tag. Das wären 100 Liter pro Syrer. Und noch sieben Gigawatt Strom. Das ist auch gar nicht so teuer, allein der Verwaltungsaufwand für die ganzen Flüchtlinge hier ist sicher teurer als die drei oder vier Milliarden, die sowas kostet.

Sorry, ich kam vom Thema ab, weil mir was sinnvolles einfiel. Ich hoffe, ich habe damit niemanden enttäuscht. Mein Thema war ja eigentlich die Verdummung: Die breite Masse läuft heutzutage jeder noch so dummen Theorie hinterher, wenn sie nur oft genug wiederholt wird, was unsere ach so tollen Politiker seit meiner Kindheit machen – als ich klein war, war gerade Waldsterben “in”, und man bekam gratis Aufkleber von Greenpeace:

Naja, das ist 30 Jahre her. Den Bäumen in dem Wald hier geht es hervorragend, in meinem Alaska-Seelachs sind nur ganz mikroskopische Mengen an Plastikpartikeln von Greenpeace-Aufklebern aus den 80ern, und irgendwann werden hoffentlich alle einsehen, dass man mit Geld den intelligenten Leuten eine Motivation geben kann, die echten Probleme zu lösen.

Wir können es aber natürlich auch weiterhin Sophisten und Demagogen und Leuten geben, die nichts außer Emotiönchen beitragen, damit wir uns wie bessere Menschen vorkommen können. Wir können auch, wie Herr Gabriel, das Problem des dämlichen Geldverteilens dadurch zu lösen versuchen, dass wir mehr Geld anderer Leute an Leute geben, die nichts beitragen. Das hat schon im Ostblock-Sozialismus super funktioniert, richtig? Oder einfach mal mit einem Schuh auf das Rednerpult kloppen Leute mit Torten bewerfen. Oder die Hände zu einer Raute falten und absolut überhaupt nichts tun.

Wir haben keine Finanzkrise. Wir haben keine Flüchtlingskrise. Wir haben kein Problem mit Rechten. Wir haben kein Problem mit Armut. Wir haben auch kein Problem mit Terroristen. Wir haben aber ein enormes Problem mit Vollidioten. Wie übrigens die Länder, die wirklich unter Terroristen leiden. Denkt z.B. an Israel. Wo es echte Armut gibt – zumindest in den Palästinensergebieten. Was in Israel natürlich daran liegt, dass da sogar die Regierung so erzkonservativ und rassistisch ist, dass ein Sahnetorte werfender Clown mal ein gepflegtes Magazin einer Uzi innehätte. Weswegen von dort viele Leute fliehen, seit etwa 1967.

Nach Syrien. Wo es ihnen – was ich verstehen kann – echt zu doof ist, wenn sie von unseren Luxusproblemchen reden wie “Finanzkrise”, also dass sich Banken auf Anweisungen und unter Garantienahme von Regierungen “verzocken” und sich dann auf Kosten des Steuerzahlers bereichern. Ich bin den Leuten, nichtmal denen aus dem Kosovo oder anderen Dreckslöchern, die hierherkommen, weil sie denken, hier wäre das Schlaraffenland, nicht böse. Das würde ich an ihrer Stelle auch so sehen. Es ist es aber halt nicht. Es ist nur die Hochburg der globalen Verdummung.

Was nicht funktioniert. Wir haben das Internet. Und ich habe eine Kettensäge.

Für alle, die das nicht verstanden haben – also, die polemisch-rationale Argumentation: Natürlich kann man die Schuld auch in irgendeiner Ideologie suchen. Die Bibel bietet sich dazu an – aber hey, da steht auch nur drin, dass da alle selbst schuld sind, was ja in der heutigen Gesellschaft gerne vergessen wird. Und nicht nur die ach so “flüchtenden” Syrer – wir auch:

So spricht der Herr von diesem Volk: Haltlos hin und her zu schweifen, das lieben sie; ihren Füßen gönnen sie keine Ruhe. Doch der Herr hat kein Gefallen an ihnen. Jetzt denkt er an ihre Schuld und straft ihre Sünden. Und der Herr sprach zu mir: Bete nicht um das Wohlergehen dieses Volkes! Auch wenn sie fasten, höre ich nicht auf ihr Flehen; wenn sie Brandopfer und Speiseopfer darbringen, habe ich kein Gefallen an ihnen. Durch Schwert, Hunger und Pest mache ich ihnen ein Ende. Da sagte ich: Ach, Herr und Gott, die Propheten sagen doch zu ihnen: Ihr werdet das Schwert nicht sehen, der Hunger wird nicht über euch kommen, sondern beständiges Heil gewähre ich euch an diesem Ort. Aber der Herr erwiderte mir: Lüge ist, was die Propheten in meinem Namen verkünden. Ich habe sie weder gesandt noch beauftragt, ich habe nicht zu ihnen gesprochen. Erlogene Visionen, leere Wahrsagerei und selbst erdachten Betrug verkünden sie euch.

Tja, Lügenpresse eben. Volksverräter in der Politik. Vor mehreren Tausend Jahren. Du bist für Dein eigenes Leben verantwortlich.

Ich bin nicht sonderlich religiös, und ich nehme religiöse Texte nicht sonderlich ernst. Aber wenn man sie als “Grundregeln für menschliches Miteinander” versteht, sind die meisten gar nicht doof. Der Text ist übrigens aus Jeremia 14, 10-14. Der geht dann weiter mit einer großen Dürre in Juda (in der Nähe von Syrien, die globale Erwärmung scheint damals auch ein echtes Problem gewesen zu sein) , und geht dann so weiter:

Gehe ich aufs Feld hinaus – / seht, vom Schwert Durchbohrte! Komme ich in die Stadt – / seht, vom Hunger Gequälte! Ja, auch Propheten und Priester werden verschleppt / in ein Land, das sie nicht kennen.

The only thing we have learned from history is that we learn nothing from history. 

Advertisements

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s