Aufregung

Heute ist offenbar ein Aufreger-Tag. Ich lese meine Google News und bin entsetzt darüber, dass es bislang dieses Jahr 817 Übergriffe auf Flüchtlingsheime gab. 130 davon waren “gewalttätig”. Ich nehme also an, die übrigen 687 waren Gedankenverbrechen. Ich bin mir ehrlich nicht sicher, was ich jetzt schlimmer finden soll.

Naja, neben dem enormen Problem mit den Gedankenverbrechern (und den 130 Gewalttätern) haben wir dann noch geringfügige andere Probleme: Zum Beispiel No-Go-Areas in Berlin-Neukölln, Wedding, Moabit, Kreuzberg und Charlottenburg – leben da nicht mehr als 130 Leute? – wo halt so alle Leute mehr Angst vor irgendwem haben als sie dem Rechtsstaat vertrauen.

Nun kann mir Berlin als Gesamtes wie auch alle Asylbewerberunterkünfte völlig schnuppe sein, betrifft mich ja nicht. Insofern rege ich mich heute über was politisch neutrales auf: Strumpfhosen für über 20 Euro. Ne, also mal ehrlich – betrifft mich zwar auch nur indirekt, trotzdem ich ja wohl (anteilig) Millionen Euro für “juuuh- Recht auf Menschenrecht“, was im Fernsehen rauf- und runterläuft, zahle, und (ebenso anteilig) Millarden an Länderfinanzausgleich an die Assos in Berlin, aber mal ehrlich: Eine Strumpfhose für 26 Euro? Haben die sie noch alle? Und das soll ein Sonderangebot ein (oder werden)?

Puh, ich dachte immer, ich hätte eine Lösung im Kopf für die 130 Neonazis und die ganz wenigen Assos, aber ich weiß nicht, ob eine 100-den-Strumpfhose das tragen könnte. Und finanziell ist das auch offenbar zunehmend unattraktiv… denken wir mal an China. Gott, ich mag China.

Advertisements

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s